Erdrutsch-
Sieg für Makemakes

Song Contest, The Makemakes
© ORF/Thomas Ramstorfer

The Makemakes, drei junge Rocker, werden Österreich beim ESC vertreten.

Österreich setzt wieder auf Bart: Als Nachfolger von Vorjahres-Siegerin Conchita Wurst vertreten The Makemakes das Land beim Song-Contest-Finale am 23. Mai in der Wiener Stadthalle. Die drei bärtigen Burschen aus Salzburg und Oberösterreich stachen das Quartett Dawa im ORF-Vorausscheid knapp aus.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Rock-Ballade ›I Am Yours‹ soll Europa verzaubern
Den Sieg verdanken sie der Traum-Ballade I Am Yours, die sie mit Produzent Jimmy Harry (Madonna, Santana) schrieben. Im Jubel über den Sieg stellten sie dabei gleich klar: „Die Haare schneiden wir uns sicher nicht ab!“

Steiniger Weg
Bereits seit 2012 feilen The Makemakes an ihrer Mischung aus erdigen Rockklängen und Melodien, die die Seele berühren. 2012 waren sie erstmals mit The Lovercall in den Charts, ein Auftritt als Vorband von Bon Jovi folgte in Wien.

Stimmen Sie ab! Haben die Richtigen gewonnen?

voting_NEU.png

Lob
Jetzt steht der nächste Schritt an: der auf die internationale ESC-Bühne, auf den Spuren von Conchita Wurst. Die zeigte sich bereits begeistert über den Triumph des Rock-Trios: „Der Song ist wunderschön, die Jungs sind großartige Live-Performer. Und das ist alles, was man braucht beim Song Contest. Ich sehe die Jungs ganz weit vorne.“

ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner stimmte da mit ein: „Wir haben eine Truppe an der Backe, die so stark ist, dass alles möglich ist – international wie national.“

Schlechte Verliererin
Nur eine war nach der Finalshow ganz schnell weg: Mitfavoritin Zoe, die kommentarlos verschwand ...

ÖSTERREICH: Gratulation! Wie war der Moment, als ihr erfahren habt, ihr habt gewonnen?
DOMINIC: Wir waren erstmal fassungslos. Wir sind wirklich überwältigt und können es noch gar nicht richtig glauben, weil ja alle Bewerber richtig gut waren. Extrem cool aber, wir freuen uns natürlich riesig. Und danke an alle, die für uns angerufen haben. Wir werden beim Song Contest unser Bestes geben und Österreich auf jeden Fall würdig vertreten.

ÖSTERREICH: Das Ergebnis war ja sehr eindeutig. Was glaubt ihr, hat die Leute so überzeugt an euch?
MARKUS: Gezittert haben wir aber bei der Stichwahl schon. Der Song von Dawa war ein Wahnsinn, ein Hit einfach. Gegen den zu gewinnen war natürlich crazy.

ÖSTERREICH: Wenn ihr euch die internationalen Konkurrenten anschaut, wie schätzt ihr eure Chancen ein?
Dominic: Ich will jetzt nicht überheblich klingen, aber ich glaub, wir könnten vorne mit dabei sein. Jetzt wo wir die Mitbewerber gesehen haben, trau ich mich sagen: Da geht sich sicher die Top 10 aus.

ÖSTERREICH: Mit dem Sieg kommt jetzt auch einiges auf euch zu. Was sind die Pläne für die nächsten Wochen?
DOMINIC: Das werden sie uns wahrscheinlich in ein, zwei Stunden sagen, was unsere genauen Pläne dann sind. (Lacht.) Aber wir werden weitermachen wie bisher. Wir werden unser Album fertig machen, weiter unsere Musik machen, einfach unser Ding durchziehen. Und natürlich werden wir fleißig üben für den Song Contest.

erstellt am 14. März 2015, 23:02

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.