Eine Million Kinder auf der Flucht

157759676.jpg
© Getty

Niederschmetternder UNHCR-Bericht. Appell für die Unschuldigen.

Niemand ist dem Grauen des syrischen Bürgerkrieges so schutzlos ausgeliefert wie die Kinder. Materielle Not und seelische Probleme machen Zehntausenden kleinen Syrern das Leben auch nach ihrer Flucht schwer. Diese „Generation der Unschuldigen“ drohe „langfristig zu Opfern eines entsetzlichen Krieges“ zu werden, klagte UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres bei der Vorstellung eines niederschmetternden Berichtes.

Mehr als eine Million Kinder schon im Ausland

Die zentrale Aussage des 60 Seiten umfassenden Berichts: Bereits eine Million syrische Kinder sind ins Ausland geflüchtet, mehr als 70.000 Flüchtlingsfamilien müssten ohne Vater zurechtkommen. Noch schlimmer: 3.700 syrische Flüchtlingskinder sind sogar zur Gänze auf sich allein gestellt.

Österreich-Bilanz. Österreich hat laut Innenministerium bisher 106 Syrien-Flüchtlinge im Rahmen des UNHCR-Programms aufgenommen. „Pro Woche kommen etwa 15 hinzu“, hieß es auf ÖSTERREICH-Anfrage.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 29. November 2013, 22:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema