DSDS: Alles aus für Richard Schlögl

DSDS Richard Schlögl
© Getty Images

"Deutschland sucht den Superstar" geht ohne Österreich-Export in die Endrunde.

Samstag, kurz nach 22 Uhr: Richard Schlögl steht die Enttäuschung förmlich ins Gesicht geschrieben. Wenige Tage vor dem großen DSDS-Finale muss sich der Österreicher musikalisch geschlagen geben, kann das Publikum mit seinen beiden Songs (Halt dich an mir fest und Lila Wolken) nicht überzeugen. Im Finale (3. Mai, 20.15 Uhr, RTL) stehen Aneta Sablik (25), der eine Affäre mit dem Österreicher nachgesagt wird, Daniel Ceylan (28) und Meltem Acikgöz (24).

Inszenierung ist alles
Die Challenge der fünften Liveshow lautete „Inszeniere deinen Song“. Das bedeutete für die Kandidaten, dass sie den Song nicht einfach nur stimmlich interpretieren, sondern auch visuell inszenieren müssen. Eine doppelte Herausforderung für die Kandidaten, doch ein Superstar muss das eben können.

erstellt am 26. April 2014, 22:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema