Golpashin: Neustart nach der Babypause

Doris Golpashin
© TZ ÖSTERREICH Chris Singer

Job-Comeback und halbe-halbe beim Babysitting bei Doris und Klaas Heufer-Umlauf.

Bloß nie nachlassen, das Karrieretreppchen immer schön weiter nach oben klettern. So kannte man Doris Golpashin (32) und ihren Freund Klaas Heufer-Umlauf (29) seit Jahren. Kaum jemals gönnte sich das ehrgeizige Power-Paar eine berufliche Verschnaufpause . Ziemlich ungewöhnlich deshalb die Bilder, die nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnemanns im April durch die Fotoagenturen flatterten. Doris beim Bummeln in ihrer neuen Heimat Berlin, sichtlich entspannt mit Klaas auf Mallorca, wo sich die Jungeltern gerade nach einem Liebes-Zweitnest umsehen. Trauter Familienalltag statt Karrierestress. Eine Kehrtwende für beide um 180 Grad.

Doch Doris und Klaas wären eben doch nicht Doris und Klaas, hätten sie zwischen Sommerfrische und Fläschchen wärmen nicht schon eifrig am Comeback gewerkt. Im Herbst geht’s jetzt für beide beruflich wieder von null auf 100. Sie kehrt mit The Voice of Germany auf den Bildschirm zurück, er versucht sich parallel zum Moderatorenjob als Musiker.

Zurück zu „Voice“
Doris startet als Erste wieder los. Sie steht bereits für die Aufzeichnungen der dritten Castingstaffel vor der Kamera. „Ich bin froh, wieder dabei zu sein. Es ist wie heimkommen. Die Kollegen sind wie eine zweite Familie, bei der man sich geborgen fühlt“, schwärmt Golpashin im Interview mit tv-media. Die Babypause sei „fantastisch“ gewesen, das Mama-Dasein hätte sie „gelassener“ gemacht, erzählt sie. Und die zusätzlichen Pfunde sind auch schon weg. Ohne schweißtreibendes Sportprogramm übrigens: „Ich habe gute Gene.“

Neue Einsichten
Das Baby hat nicht nur Golpashins Tagesplan verändert, sondern auch ihre Einstellung zum Leben. „Die Pause hat mir sehr gut getan“, so die Moderatorin in tv-media. „Ich liebe meinen Beruf. Aber es hat sich für mich nicht ganz vollständig angefühlt.“ Das ist jetzt anders: „Ich liebe meine kleine Familie und mein Leben in Berlin und ich weiß nun, was wirklich wichtig ist im Leben.“

Freilich, ganz zurückstecken will die Wienerin trotzdem nicht. Parallel zu The Voice will sie auch in Österreich wieder durchstarten. Die große Chance ging zwar an ORF-Neuzugang Alice Tumler. Mit Doris sollen aber schon Gespräche über Ersatzsendungen laufen, für später mal: „Momentan möchte ich noch nicht wochen- oder sogar monatelang meine Koffer packen und von zu Hause weg sein.“

Klaas singt
Kein Wunder eigentlich. Schließlich muss der Babysitting-Plan für die nächsten Monate gut eingeteilt werden. Hat doch Doris’ bessere Hälfte doch künftig gleich zwei Jobs parallel zum Wickel-Dienst zu schupfen. Mit „Wir sind Helden“-Gitarrist-Mark Tavassol hat sich Klaas zum Musikduo „Gloria“ zusammengetan. Die erste Single Warten hat schon mehr als 100.000 YouTube-Klicks, Ende September folgt das Debütalbum Gloria. Deutscher Pop mit witzigen Texten und eingängigen Gitarrenriffs. Auch Livetermine in Deutschland sind bereits fixiert. Am 26. September geht‘s in Hamburg los.

Klingt alles ziemlich gut durchgeplant. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Klass’ Bandprojekt offiziell eigentlich eher zufällig entstanden ist. „Wir hatten einfach nur Lust, Musik zu machen“, sagt Tavassol. Und auch sein Bandkumpel übt sich im Tiefstapeln: „Diese Platte hätten wir auch gemacht, wenn Mark Arzt und ich Friseur geblieben wäre.“ Gut, dass es nicht so ist. Immerhin kann ein Babysitter schnell teuer werden, wenn er dann ab Herbst doch von Nöten ist.

Noch mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Button_video_ute.png

(Astrid Hofer) erstellt am 06. August 2013, 14:10

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung