Diese Woche kommt der Schnee

Kälte
© Getty

Temperaturen um den Gefrierpunkt, Schnee in den Bergen und fast keine Sonne.

Schnee, Kälte und Frost: Winter-Wetter mitten im Herbst. Das prognostizieren die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Ab Donnertag soll es so weit sein. „Dann zieht eine Kaltfront über unser Land. Und wir haben ein Signal in unseren Modellen, dass es dann schneien kann“, sagt Wetter-Experte Thomas Krennert.

Schneefallgrenze sinkt auf 500 Meter
Konkret: Die Schneefallgrenze dürfte auf rund 1.000 Meter Seehöhe sinken. An einigen Orten kann sie sogar bis auf 500 Meter fallen.

Und es wird eisig. In Innsbruck wird es Freitagmorgen so kalt, wie seit dem Frühjahr nicht mehr. Hier fällt das Thermometer auf minus fünf Grad. Auch die Grazer müssen in der Früh bei unter null Grad frieren. In der Hauptstadt pendelt sich das Thermometer bei zehn Grad ein.

Klima-Experten rechnen mit Kälte-Rekorden
Klima-Experten hatten bereits vor einem Rekord-Winter gewarnt: „Es kann der kälteste Winter seit einem ganzen Jahrhundert werden“, meinte der deutsche Meteorologe Dominik Jung. Besonders für Jänner prognostizierte er eine extreme Kältewelle.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 06. Oktober 2013, 20:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung