Geheimer Baby-Vertrag für Herzdamen

RTL sichert sich rechtlich gegen Kuckuckskinder und Schwangerschaften ab.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Seit dem 19. Februar rittern nur mehr vier Damen um das Herz des RTL-Rosenkavalier. In den nächsten Ausgabe lernt der Bachelor dann die alltägliche Umgebung seiner Bewerberinnen kennen. Er trifft dabei auch zum ersten Mal auf die Familien von Angelina, Daniela, Susi und Katja, die sich weiterhin, wie nun bekannt wurde, an ein strenges Abkommen halten müssen, das lautet: Nicht schwanger zu werden. Das geht aus einem Bericht der deutschen Bild Zeitung hervor.

Baby-Klausel
Denn RTL hat sich vor dem Beginn der vierten Staffel des Kuppelformates rechtlich abgesichert, dass die Herzdamen weder heimlich schwanger in Sendung gehen und somit dem Bachelor ein Kuckuckskind unterjubeln können, noch sich während der Laufzeit schwängern lassen. Letzteres stellt sich da eher als eine große Herausforderung dar. Denn Christian lässt, wie man  aus den aktuellen Episoden entnehmen kann, nichts anbrennen. Da wird viel gekuschelt, geknutscht und gefummelt was das Zeug hält.

Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht
Laut dem Vertrag wird außerdem noch von den Herzdamen eine Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht verlangt, um unter anderen feststellen zu können, ob eine der Bewerberinnen schwanger sei. "Sollten derartige Umstände nach Abschluss dieses Vertrages eintreten, wird Mitwirkende die Produktionsform unverzüglich informieren", steht da geschrieben.

RTL rein um Gesundheit besorgt
Doch rein um das Vorbeugen einer ungewollten Vaterschaft seitens des Bachelors geht es dem Sender nicht, wie ein Sprecher beteuerte. Viel mehr stünde die Gesundheit der Kandidatinnen im Vordergrund.  "Da sich die Ladys bei ihrer Suche nach der Liebe auch sportlichen Herausforderungen wie Bungee-Sprüngen oder Quad-Rennen stellen, sind medizinische Aspekte für die Teilnahme von Bedeutung. Wir nehmen unsere Fürsorgepflicht ernst", teilte die TV-Anstalt der Bild Zeitung auf Anfrage mit. Viel darf damit unter der Decke mit dem Bachelor nicht passieren.

erstellt am 20. Februar 2014, 11:29

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.