Da wartet noch sehr viel Arbeit

polster.jpg
© GEPA

Toni Polster über die Lage im ÖFB-Nationalteam.

Gut, wir haben gegen die Tschechen gewonnen. Mit sehr viel Glück. Aber egal – man muss auch solche Spiele gewinnen. Lieber so als umgekehrt – wir haben schon öfters eine gute Leistung gezeigt und den Sieg trotzdem verpasst. Klar ist nach dem Länderspieldoppel aber auch: Auf Teamchef Marcel Koller wartet noch jede Menge Arbeit vor der EM-Qualifikation.

Sabitzer und Ilsanker sind Bereicherungen
Zuerst das Positive: Sabitzer ist eine echte Bereicherung. Und Ilsanker hat seinen Platz im Team gefunden. Jetzt die weniger erfreulichen Dinge: Gegen Island haben wir mit Pressing gespielt – und wieder einmal gesehen, dass wir das nicht lange genug durchhalten. Dazu wieder die vielen vergebenen Chancen – das dürfen wir uns in der Qualifikation nicht erlauben.

Koller muss richtige Mischung finden
Gegen die Tschechen haben wir dann ohne das frühe Pressing begonnen und sofort Probleme bekommen. Koller muss sich etwas überlegen – und schnell die richtige ­Mischung finden.

(Toni Polster) erstellt am 05. Juni 2014, 09:13

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema