Bundestheater-Alarm: 22,2 Mio. Euro Verlust

fuertbauer__STF7732.jpg
© TZ ÖSTERREICH

Bundestheater-Holding-Chef Springer schlug gestern Alarm: Riesen-Verlust!

Die finanzielle Lage der Bundestheater ist dramatisch. Der Konzern (Staats- und Volksoper, Burgtheater) schreibt nach dem neuen Geschäftsbericht 2012/13 einen Verlust von 22,261 Mio. Euro. Den zusätzlichen Finanzbedarf für 2014/15 bezifferte Bundestheater-Holding-Chef Georg Springer mit zwischen 12,5 und 16,9 Mio. Euro. Ein reduziertes Programmangebot der einzelnen Häuser, sowie ein Zugriff auf Bundestheater-Immobilien (Hanuschhof) sei „nicht mehr Tabu“.

erstellt am 08. Mai 2014, 21:51

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung