Bezirkschef will Verbot für Alk-Verkauf

Praterstern
© ÖSTERREICH/ Bruna

Nach ÖSTERREICH-Berichten: Bezirkschef will, dass ab 19 Uhr kein Alk verkauft wird.

Alkoholisierte und Randalierer prägen das Bild am Praterstern. Touristen und Öffi-Nutzer gehen mit einem mulmigen Gefühl durch den Bahnhof. Nach den ÖSTERREICH-Reportagen über die schlimmen Zustände am Praterstern wird jetzt endlich etwas getan. "Mein Vorschlag ist, dass in den Geschäften am Praterstern ab 19 Uhr kein Alkohol mehr verkauft wird", sagt der Leopoldstädter Bezirkschef Karlheinz Hora (SPÖ). Dann würden sich die Pöbeleien automatisch reduzieren. Für so eine Regelung müssten allerdings die Geschäftsleute am Praterstern mitspielen.

Weniger Verkauf

"Man kann auch die Frage stellen, ob Alkohol zum Reiseproviant gehört", sagt Hora. Würde den ganzen Tag kein Alk am Praterstern verkauft, würde sich die Situation vermutlich noch weiter verbessern. Einem allgemeinen Alk-Verbot erteilt der Bezirkschef eine Absage: "Das ist nicht umsetzbar und nicht kontrollierbar."

(mag)

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 15. Oktober 2013, 07:38

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema