Schäfer beißt Mutter und Sohn (17)

APA39AD.tmp.jpg
© APA

48-Jährige und ihr Sohn hatten mit der Attacke überhaupt nicht gerechnet.

Ein gemütlicher Fernsehabend in Riedlingsdorf (Bezirk Oberwart) endete am Montagabend mit zwei Schwerverletzten. Jutta L. (48) und ihr Sohn Dieter (17) lagen gemütlich vor dem TV, daneben schlummerte der dreijährige Familien-Schäferhund.

Bissverletzungen am ganzen Körper erlitten
Gegen 21.30 Uhr dann der blutige Vorfall. „Plötzlich ist der Hund aufgesprungen und hat die Frau und ihren Sohn attackiert“, sagte Polizei-Pressesprecher Walter Bachkönig: „Die beiden erlitten Bissverletzungen am ganzen Körper.“ Der 17-jährige Lehrling und seine 48-jährige Mutter wurden nach dem in das Krankenhaus nach Oberwart eingeliefert, sie sind aber glücklicherweise nicht in Lebensgefahr.
Einschläfern oder nicht? Amtsarzt entscheidet

Was mit dem Schäferhund nach der Biss-Attacke passiert stand Dienstagabend noch nicht fest. „Der Amtstierarzt wird kontaktiert und muss danach die weiteren Entscheidungen treffen“, so Bachkönig.

(lam, kor)

erstellt am 04. Februar 2014, 23:15

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema