Autodiebe flüchteten auf U-Bahn-Gleis

bahn.jpg
© apa

Täter konnten erfolgreich vor Polizei flüchten – sie riskierten dabei aber ihr Leben.

Diese Autodiebe sind abgebrüht – oder lebensmüde: In der Nacht auf Sonntag stoppte eine Polizeistreife ein verdächtiges Auto in der Schönbrunner Straße. Eine Kennzeichen-Abfrage ergab: Das Auto ist seit Ende Oktober als gestohlen gemeldet.

Die ertappten Autodiebe hielten aber nicht an – sondern brausten mit dem Auto Richtung Längenfeldgasse davon. In der Nähe der U-Bahn-Station ließen sie das Auto zurück und setzten die Flucht zu Fuß fort – durch den U-Bahn-Tunnel auf den Gleisen der U 4.

Nacht-U-Bahn wurde 
kurzfristig gesperrt
Die irre Flucht über die Gleise der U-Bahn – vor den Augen Dutzender verdutzter Nachtschwärmer, die auf die U-Bahn warteten – war für die zwei Männer erfolgreich. Die Besatzung des Streifenwagens und mehrere Polizisten der U-Bahn-Bereitschaftseinheit blieben am Bahnsteig zurück. Erst als alle Züge auf der Linie U 4 gestoppt wurden, setzten die Polizisten die Verfolgung fort – da war die Spur zu den Männern aber schon kalt. Sie dürften irgendwo zwischen der Station Längenfeldgasse und Margaretengürtel unerkannt wieder aus dem Tunnel aufgetaucht sein.
Trost für die abgehängte Polizei: Die Polizisten konnten das gestohlene Auto an seinen Besitzer zurückgeben.

Richard Bernato

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 10. November 2013, 23:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema