Start für "Promi Big Brother"

Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe
© TZ ÖSTERREICH/Raunig

"Promi Big Brother“ mit Aus­tro-Beteiligung startet auf Sat. 1.

Adel verpflichtet. Zwölf mehr oder weniger bekannte Promis duellieren sich ab heute im Sat1-Big-Brother- Container vor Millionen ­Zuschauern in Deutschland und Österreich. Mittendrin im deutschen Promi-Reigen auch ein Österreicher: ­ Adoptivprinz Mario-Max Schaumburg-Lippe (36) . Seine größte Angst ist, keinen Kontakt zur Außenwelt und vor allem zu seiner Verlobten Kat Boe zu haben. Der umtriebige Party-Prinz gehört zwar nicht zu den Top-Verdienern bei Promi Big Brother, kann sich aber mit einer Gage von 40.000 Euro nicht beklagen.

Gagenkarussell
Andere cashen noch viel mehr. Sat.1 lässt sich die Show eine halbe Million Euro kosten.  Skandal-Schlagerbarden Michael Wendler soll etwa 80.000 Euro kassieren.

Pseudo-Promis
Ebenfalls in den Container ziehen heute Ex-Bachelor-Kandidatin Ela Tas, Bohlen-Affäre Janina Youssefian, „Bachelor“ Paul Janke, Porno-Star Julia Brückner, Schauspielerin Alexandra Rietz, Sänger Hubert Kah, „Richter Gnadenlos“ Ronald Schill und Gameshow-Kandidat Aaron Troschke.

erstellt am 15. August 2014, 23:03

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema