Atletico feiert 7:0-Erfolg in Meisterschaft

atletico.jpg
© afp

Ivanschitz kassierte mit Levante 0:3-Heimpleite.

Atletico Madrid sorgt in der spanischen Primera Division weiter für Aufsehen. Austrias Champions-League-Gruppengegner feierte mit einem 7:0-Kantersieg gegen Getafe am Samstagabend den 12. Sieg im 14. Liga-Saisonauftritt. Die Madrilenen blieben bei drei Zählern Rückstand damit auf Schlagdistanz zu Spitzenreiter FC Barcelona.

Raul Garcia und David Villa trafen im Estadio Vicente Calderon gegen nach einer Gelb-Roten Karte nach 40 Minuten dezimierte Gäste jeweils zweimal. Diego Costa wurde zunächst geschont, nach seiner Einwechslung nach einer Stunde scorte der gebürtige Brasilianer aber noch sehenswert per Fallrückzieher. Für den Angreifer war es der bereits 14. Treffer in der laufenden Meisterschaft.

Real mit 5:0-Erfolg in Almeria
Real Madrid hat in der spanischen Fußball-Liga mit einem 5:0-Kantersieg die Pflichtaufgabe in Almeria bravourös gemeistert. Beim Rekordmeister war danach dennoch nicht alles eitel Wonne. Superstar Cristiano Ronaldo schoss die Madrilenen in der 3. Minute zwar in Führung, der Portugiese musste kurz nach dem Seitenwechsel aber verletzt vom Spielfeld.

Die weiteren Tore für Real erzielten Karim Benzema (61.), Gareth Bale (73.), Isco (75.) und Alvaro Morata (81.). Mit 34 Punkten bleibt Real Dritter hinter dem FC Barcelona (40) und Stadtrivale Atletico (35).

Entwarnung gab es bei Spaniens aktuell bestem Torjäger Cristiano Ronaldo. Der in seinen jüngsten sieben Spielen 14 Mal erfolgreiche Superstar von Real Madrid musste beim 5:0 in Almeria aufgrund einer Muskelblessur angeschlagen vom Feld. Trainer Carlo Ancelotti war jedoch nicht beunruhigt. "Er hatte ein Problem mit dem Oberschenkel, aber ich denke, es ist nichts Ernstes, weil er keine Schmerzen hatte. Er wird bald zurück sein", sagte der Italiener nach der Partie.

FC Barcelona feierte 13. Liga-Sieg: 4:0 gegen Granada
Der FC Barcelona hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft auch ohne den verletzten Lionel Messi einen Kantersieg bejubelt. Der Meister kam am Samstag im heimischen Camp Nou zu einem klaren 4:0-Erfolg gegen Granada. Für den noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Primera Division war es der 13. Sieg im 14. Liga-Auftritt dieser Saison.

Zwei verwandelte Foulelfmeter von Andres Iniesta (20.) und Cesc Fabregas (40.) brachten die ersatzgeschwächten Katalanen auf die Siegerstraße. Nach dem Ausschluss von Granadas Manuel Iturra (66.) erzielten Alexis Sanchez (71.) und Pedro (90.) die weiteren Treffer. Sanchez zog mit seinem achten Saisontor damit in der Torschützenliste mit Messi gleich.

Ivanschitz kassierte mit Levante 0:3-Heimpleite
Andreas Ivanschitz hat mit Levante in der spanischen Fußball-Meisterschaft eine 0:3-Heimniederlage gegen Villarreal kassiert. Der ÖFB-Internationale stand bei der fünften Saisonniederlage seines Teams über die volle Spielzeit auf dem Platz. Während Aufsteiger Villarreal nach dem Valencia-Derby Platz vier absicherte, hängt Levante im Tabellenmittelfeld fest.

Bereits nach zehn Minuten mussten die Hausherren einen Rückschlag einstecken. Torhüter Keylor Navas wurde nach einer Notbremse mit Rot vom Spielfeld geschickt, Bruno Soriano brachte die Gäste vom Elferpunkt in Führung. Ein Doppelpack von Ikechukwu Uche (74., 89.) sorgte schließlich für klare Verhältnisse.

button_neue_videos.jpg

erstellt am 24. November 2013, 14:49

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema