Anschlag im Urlaubs-Paradies

IMAG0113.jpg
© TZ ÖSTERREICH

In der Neujahrsnacht detonierte eine Granate in einer Open-Air-Bar in Diani.

Schock im Urlaubsparadies Kenia. In der Nacht auf Donnerstag wurden mindestens zehn Menschen bei einer Explosion durch eine Granate verletzt. Bislang unbekannte Täter warfen um exakt 3.20 Uhr das Geschoss aus einem fahrenden Auto Richtung Tanzfläche der bei Touristen beliebten Open-Air-Disco Tandoori.

»Dancing Stars«-Moderator urlaubt gerade in Kenia
Unter den schockierten Urlaubern auch ÖSTERREICH-Reporter Alex Nausner: „Hier haben alle Angst, weil der Anschlag politisch motiviert war und sich gegen Touristen gerichtet hat.“ Auch der Wiener Willy Koblizek war zwei Stunden davor noch in der Bar: „Wir sind der Attacke nur knapp entkommen“, so der Geschockte.

Die Küstenstadt Diani ist aber nicht nur eine der Party-Hotspots in Kenia, sondern auch Zweitwohnsitz vieler Austro-Promis. Dancing Stars-Moderator Klaus Eberhartinger etwa wohnt hier, auch Wolfgang Ambros ist immer wieder hier in seinem Haus, das nur 5 Minuten von der Bar entfernt liegt. „Das ist schrecklich, weil es klar gegen den Tourismus geht. Unglaublich – wirklich“, so der Austro-Musiker im ÖSTERREICH-Talk.

Übrigens: Nur durch einen Zufall gab es keine Toten: „Die Täter haben mit der Granate die Tanzfläche verfehlt, also detonierte sie bei den Billardtischen“, so Nausner.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 02. Jänner 2014, 23:00

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema