Am Freitag ist die Tangente Großbaustelle

stau.jpg
© fuhrich

Asfinag saniert ab Freitag die Beton-Stützmauern bei der Hansson-Kurve.

Ab morgen droht wieder Stau auf der A 23. Dann beginnt die Asfinag, die 40 Jahre alten Betonstützwände auf beiden Seiten der Fahrbahn vor und nach dem Laaerberg-Tunnel auf einer Länge von insgesamt 600 Metern mit Stützankern zu sichern.

  • Fahrbahn wird enger. Im Baustellenbereich werden die drei Fahrspuren der Tangente ab Freitag bis zum voraussichtlichen Ende der Arbeiten im März in beiden Fahrtrichtungen auf neun Meter Breite verengt.
  • Es gilt Tempo 60. Auf dem rund einen Kilometer langen Baustellenabschnitt gilt Tempolimit 60 km/h. Mit Rückstau rechnen!
  • Sperren möglich. Während tagsüber immer drei Fahrspuren bleiben, können in der Nacht und an Feiertagen auch Spuren ­gesperrt werden.
  • Auf S 1 und A 4 ausweichen. Die Asfinag rät Autofahrern, großräumig auf die S 1 und A 4 auszuweichen. Info-Anzeigen auf den Tangenten-Zubringern auf der Südautobahn, Außenring- und Donauufer-Autobahn zeigen die Verkehrslage und Umfahrungsmöglichkeiten an.
  • Auf S-Bahn umsteigen. Die ÖBB verdichten auf der S 1, S 2, S 3 und S 4 die Intervalle. Die S-Bahn fährt zwischen Floridsdorf und Meidling zur Rushhour alle drei Minuten.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 14. November 2013, 11:16

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema