U-Bahn-Stalker hält Wien in Atem

1513275_1376111232650176_42.jpg
© Facebook

Seit Monaten treibt ein Mann in der Wiener U-Bahn sein Unwesen. Er bittet Frauen, mit ihm Bier zu trinken.

„Darf ich dich auf ein Bier einladen?“ Hunderte Frauen fühlen sich in der Wiener U 4 von dieser Frage belästigt. Seit Monaten spricht ein 30- bis 40-jähriger Mann in der U-Bahn mit genau diesem Satz Frauen an. Sagt eine Nein, steht er auf und sucht sich sofort ein nächstes Opfer. Wer täglich mit der U 4 zwischen Hütteldorf und Heiligenstadt fährt und weiblich ist, wurde mit großer Wahrscheinlichkeit schon einmal belästigt.

Beschwerden
Täglich gehen bei der Polizei und den Wiener Linien Beschwerden ein. Aber: Solange der mysteriöse Mann niemanden bedroht oder sexuell belästigt, liegt keine Straftat vor – so die Polizei.

Was treibt ihn an? „Er hat eine Zwangsstörung. Das heißt, er kann nicht anders, als ständig Frauen mit demselben Satz anzusprechen“, sagt Psychiaterin Regina Hofer im ÖSTERREICH-Gespräch.

Regina Hofer im Interview
Psychiaterin: "Eine Zwangs-störung
"
ÖSTERREICH: Wie beurteilen Sie das Verhalten des „U-Bahn-Checkers“?
Regina Hofer: Er hat vermutlich eine Zwangsstörung und einen inneren Drang, Frauen anzusprechen. Für ihn ist das wahrscheinlich eine Belastung im Alltag.

ÖSTERREICH: Kann er gefährlich werden?
Regina Hofer: Das glaube ich eher nicht.

ÖSTERREICH: Was raten Sie Opfern?
Regina Hofer: Nicht darauf einsteigen und bestimmt Nein sagen.

erstellt am 20. März 2014, 23:28

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.