Star-Finale für Insel- Fest der Superlative

Star-Finale für Insel- Fest der Superlative © APA/Oczeret
Star-Finale für Insel- Fest der Superlative © APA/HERBERT P. OCZERET
Star-Finale für Insel- Fest der Superlative © APA/Oczeret
Star-Finale für Insel- Fest der Superlative © APA/Oczeret
Star-Finale für Insel- Fest der Superlative © APA/Oczeret
Star-Finale für Insel- Fest der Superlative © APA/Oczeret

Ansturm auf Rita Ora, Conchita Wurst & Cro.

Star-Reigen. 3,1 Millionen Menschen stürmten zwischen Freitag und Sonntag auf die Donauinsel. Zum 31. Mal ging das größte Open-Air-Festival Europas über die Bühne. Pünktlich zum Start der ersten Konzerte am Sonntagnachmittag setzten Regen und Wind ein.

Die Besucher des Donauinselfests nahmen es gelassen, tanzten und feierten trotz Regens weiter. Kein Wunder, am Abend setzte ein Feuerwerk der Superstars ein. Gegen 17.30 Uhr ging es auf der Hauptbühne mit Sängerin Anna F. los. Danach rockte Teenie-Star Julian Le Play die Bühne. Rita Ora lieferte eine sexy Show ab. Dann kam Schmusesänger Adel Tawil mit seinen größten Hits. Währenddessen gab Schlagersänger Nik P. in der ÖSTERREICH-Area alles.

Großer Jubel brach aus, als der Überraschungs-Gast des Abends die Haupt-Bühne betrat. Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst sang Rise Like a Phoenix – und alle sangen mit. Dann kam der Headliner des Abends: Panda-Masken-Rapper Cro brachte das Insel-Publikum zum Kochen.

Das 31. Donauinselfest war ein Fest der Rekorde. „Einfach nur leiwand“, fanden die Gäste.

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen!

 

23:01 Uhr: Conchita Wurst bei ihrem umjubelten Auftritt am Donauinselfest:

conchita_dif.jpg
(c) APA/Oczeret

22:41 Uhr: Mit dem Rapper Cro geht der letzte große Hauptact auf die Festbühne. Der Rapper mit der Pandamaske bildet den Abschluss des dreitägigen Musikspektakels auf der Festbühne. Bis 23:30 wird der gefeierte Musiker eine Bühnenshow vom Feinsten abliefern.

22:23 Uhr: Conchita Wurst, der Überraschungs-Stargast, ist soeben auf der Festbühne und gibt einen 10-minütigen Mini-Auftritt. Die Song Contest-Siegerin wird von tausenden Zusehern umjubelt.

22:04 Uhr: "Der Regen und die Leute! Die Leute gewinnen!" - Der Sänger der heimischen Indie-Punk-Combo Bilderbuch, Maurice Ernst, war sichtlich davon angetan, dass er seinen Gig beim Donauinselfest am Sonntag bei trockenen Verhältnissen absolvieren durfte. Der Regen hatte rechtzeitig aufgehört - nachdem er den gefürchteten Staubwolken vor der FM4-Bühne den Garaus gemacht hatte.

dif_apa.jpg
(c) APA/Oczeret

21:25 Uhr: Nik P. tritt gerade mit seiner Band auf der Schlager- & Oldies-Bühne in der ÖSTERREICH-ARea auf. Der Schlagerstar ist damit der gelungene Ausklang für die Schlager- & Oldies-Bühne.

21:01 Uhr: Der deutsche Sänger Adel Tawil hat soeben die Bühne betreten. Der gefühlvolle Sänger, der auch als Songwriter und Produzent tätig ist, wurde vor allem durch seine Mitwirkung in der Band Ich + Ich bekannt.

20:12 Uhr: Noch bis 20:30 Uhr heizt die britische Sängerin Rita Ora auf der Festbühne den Insel-Besuchern ein. Nach ihr kommt Adel Tawil und danach wird für zehn Minuten Conchita Wurst dem 31. Donauinselfest ihre Ehre erweisen.

dif_rita_ora.jpg
(c) APA/Oczeret; Die britische Sängerin Rita Ora auf der Festbühne.

19:38 Uhr: Das Donauinselfest neigte sich dem Ende zu - und der Veranstalter ist zufrieden: Der Landesparteisekretär der Wiener SPÖ, Christian Deutsch, wertete die 31. Ausgabe der Insel-Sause als "großen Erfolg". Und da das Wetter sich am späten Nachmittag wieder beruhigte, dürfte auch der Sonntagabend dazu seinen Teil noch beitragen.

19:11 Uhr: Julian le Play erorbert soeben die Festbühne.

18:44 Uhr: Die österreichische Sängerin Anna F. sorgte am frühen Sonntagabend auf der Festbühne für ordentlich Stimmung:

dif_apa.jpg
(c) APA/Oczeret

18:08 Uhr: Der Regen macht Pause. Es hat knappe 22 Grad und die Musikacts heizen den Inselfestbesuchern ordentlich ein. Aktuell stehen unter anderem Act, Anna F., Simone & Charly Brunner und Die Echten auf den diversen Bühnen.

17:46 Uhr: Trotz Regen herrscht gute Laune auf der Donauinsel:

dif_apa.jpg
(c) APA/Oczeret

17:18 Uhr: Auf dem Donausinselfest stehen zahlreiche Polizisten und Sanitäter im Einsatz. Alleine mehr als 700 PolizistInnen und 200 MitarbeiterInnen des Arbeitersameriterbundes wurden täglich mit Essen und Getränken in einem zentralen Verpflegungszelt der FSG kostenlos versorgt.  "Wir haben gemeinsam gezeigt, dass wir als FSG Wien nicht nur politisch, sondern auch bei der Betreuung der unzähligen Menschen, die vor und hinter den Kulissen für ein gelungenes Fest sorgten, einfach top sind", zog FSG-Wien-Landesgeschäftsführer Gottfried W. Sommer Sonntagnachmittag eine ausgesprochen positive Bilanz.

16:57 Uhr: Regen und Wind setzten am Sonntag ziemlich pünktlich mit den ersten Live-Gigs ein. Dem entsprechend waren auf dem Festgelände rasch Plastik-Umhüllungen sehr modern. Die in den Farben der diversen Fest-Sponsoren gehaltenen Ponchos wurden gratis ausgegeben.

16:01 Uhr: Aktuell zieht eine Gewitter- und Regenfront vom Süden Wiens über Wien. Auf der Donauinsel regnet es aktuell. Die Besucher werden per Videowall über die aufkommende Gewitterfront informiert. Alle Infos hier >>>

15:20 Uhr: Der Regen hat endlich nachgelassen. Die Party geht nun weiter. Für alle Schlager-Fans auf der Schlager&Oldies-Insel (derzeit Franky Leitner, ab 16:45 Johannes Spanner); Tanzwütige sollten der spark7/Puls4 Electronic Insel in der Österreich-Area einen Besuch abstatten.

14:45 Uhr: Gegen Abend soll sich laut derzeitiger Prognose das Wetter wieder beruhigen. Zwar ist Regen möglich, der Ablauf des Hauptabendprogramms soll dadurch aber nicht beeinträchtigt werden - Cro, Adel und Conchita, wir kommen!

14:40 Uhr: Leider haben sich die Schlechtwetter-Nachrichten bewahrheitet: Der Regen setzt ein.. Die Besucher, die am Sonntagnachmittag bereits eifrig auf die Festinsel strömten, wurden über das drohende Szenario informiert. Auf den zahlreichen Videowalls war zu lesen: "Liebe Besucherinnen und Besucher, in den nächsten Stunden erwarten wir den Durchzug einer Gewitterfront. Diese kann auch heftig sein. (...) Sorgen sie bitte für entsprechende Wetterschutzkleidung und suchen sie entsprechend Schutz." Hingewiesen wurde auch drauf, dass Ein- bzw. Zugänge von U-Bahn-Stationen frei gehalten werden müssen. Regenschirme sind übrigens ebenfalls tabu, wie die Veranstalter betonen. Stattdessen werden Regenponchos an zahlreichen Ständen ausgegeben.

14:18 Uhr:  Adel Tawil freut sich schon auf seinen Auftritt: „heute donauinselfest in wien. das wird ein knaller“. Wir freuen uns auch schon auf dich, Adel!

tawil_twitter

 

14:15 Uhr: Für den heutigen Nachmittag werden leider einige Gewitterwolken mit zum Teil heftigen Begleiterscheinungen erwartet. Dadurch kann es zu Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen des Programms kommen. Gegen Abend beruhigt sich das Wetter wieder, so dass einem planmäßigen Ablauf des Donauinselfestes nichts im Wege steht. Wetterschutzbekleidung wird empfohlen, Regenschirme sind jedoch wie bei allen Veranstaltungen nicht erlaubt!

14:00 Uhr: Jetzt geht's auch für die Fans von Alternative-Music los auf der Bank Austria / Radio FM4 / Planet.tt - Insel. Und zwar mit den Pann Bay Bastards!

13:55 Uhr: Kids aufgepasst! Clown Jako und seine Freunde haben in wenigen Minuten ihren Auftritt auf der Arbeitswelt-Insel.

13:25 Uhr: Übrigens! Auch aud der Ö1 Kultur Insel gibt es heute bis 20:00 Uhr ein Kinderprogramm!

13:20 Uhr Das Handgemende gestern Nacht war die unrühmliche Ausnahme des diesjährigen Donauinselfestes: Ansonsten verlief das Event nämlich "so ruhig wie schon lange nicht mehr", so ein Polizeioffizier.

12:50 Uhr: Wer immer schon mal selber auf der Bühne beim Donauinselfest stehen wollte, hat ab 13 Uhr die Gelegenheit dazu. Auf der Arbeitswelt-Insel steigt das Karaoke S.A.X.!

12:45 Uhr: Noch hält das Wetter. Es ist zwar ein wenig bewölkt, aber die Temperaturen sind durchaus angenehm.

12:00 Uhr: Hunger? Ab jetzt haben wieder die Gastronomen auf der Donau Wies‘n-Dorf  ihr Pforten geöffnet! Der Gourmet-Tipp am heurigen Donauinselfest!

11:55 Uhr: In wenigen Minuten beginnt das Programm auf der Schöller Kinderprater Familieninsel: Eine Kindereisenbahn, eine bewegliche Cowboy Luftburg und ein Kinderkarussell warten auf die Kids.

11:15 Uhr: Eben hat uns die Mitteilung erreicht, dass es gestern, kurz vor Mitternacht zu einem Handgemenge unter den Besuchern des Donauinselfestes kam. Im Zuge der Abklärung des Sachverhalts wurde durch einen jungen Mann die Amtshandlung so massiv gestört, dass dieser vorläufig festgenommen wurde. Plötzlich attackierte dessen Bruder die Polizisten, wodurch drei Beamte verletzt und in ein Krankenhaus gebracht wurden. Letztlich wurden beide Männer zur Anzeige gebracht.

10:50 Uhr: Wer gestern nicht dabei war, kann sich durch die besten Bilder vom Samstag klicken:

 

10:30 Uhr: Wer nicht weiß, wohin mit den Kids heute am Sonntag, sollte der ESKIMO-Okidoki-Kinderfreunde-Insel bei der Brigittenauer Brücke einen Besuch abstatten. Ab 12 Uhr geht es dort los mit Sport, Spiel und Spaß! Eine Vielzahl an Mitmach-Stationen warten auf unternehmungslustige Familien. Für alle Fälle Regenschutz einpacken... Am Nachmittag dürfte es zu kurzen Schauen kommen.

9:40 Uhr: Heute könnte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen. Am Abend könnten Wärmegewitter für eine nasse Überraschung sorgen. Alle Details gibt's auf www.wetter.at

9:30 Uhr: Gut ausgeschlafen? Wir starten mit aufgefüllten Batterien in den dritten Tag des Donauinselfestes!

erstellt am 30. Juni 2014, 00:03

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.