Sprachenvielfalt in den Kindergärten nutzen

kinder.jpg
© tzoe

Die Stadt Wien will die Mehrsprachigkeit der Kleinen in den Kindergärten fördern.

Mehrsprachige Kids sollen im Kindergarten nicht nur Deutsch, sondern auch ihre Muttersprache sprechen. „Das Ziel unserer Gesellschaft ist, dass möglichst alle Kinder mehrsprachig sind“, sagte SPÖ-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer.

Lust am Lernen
Zwei Jahre nahm ein Forschungsprojekt den „Spracherwerb im Kindergarten“ unter die Lupe. Ergebnis: Nicht nur die „Landessprache“ Deutsch, auch die Muttersprache der zugewanderten Kinder sollte gefördert und gesprochen werden. Denn, um eine neue Sprache zu erlernen, muss erst einmal die eigene Sprache beherrscht werden. Dabei ist auch die Ausbildung der Pädagogen wichtig: Die Kinder sollen Lust am Deutschlernen haben, so Projekt-Betreuer Wilfried Datler von der Uni Wien. Eine Materialien-Sammlung für den Erwerb von Erst- und Zweitsprachen soll jetzt entwickelt werden.

erstellt am 24. März 2013, 14:01

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.