Jenny Elvers: Verliert sie ihren Sohn?

Ihr Ex-Freund Alex Jolig überlegt, den gemeinsamen Sohn Paul zu sich zu holen.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Nach den schwierigen Zeiten, die Jenny Elvers in den letzten Monaten durchmachen musste, scheint sie im Leben endlich wieder Fuß gefasst zu haben. Sie hat einen erfolgreichen Entzug hinter sich und nach der Trennung von Götz Elbertzhagen wieder einen neuen Mann an ihrer Seite. Doch ihr Ex-Freund und Vater ihres Sohnes, Alex Jolig, ist nicht so sehr davon überzeugt, dass Jenny wieder alles im Griff hat. Er fürchtet vor allem, dass Sohn Paul durch den turbulenten Lebensstil seiner Mutter Schaden nehmen könnte und würde ihn am liebsten zu sich holen.

Ruhige Basis
"Ich könnte mir gut vorstellen, dass Paul bei uns lebt. Unsere Tür steht ihm immer offen," verriet der 50-Jährige gegenüber "Bild am Sonntag". Nachdem der 12-Jährige die Alkoholsucht seiner Mutter miterleben musste und sah, wie sie nach dem Ehe-Aus völlig am Boden zerstört war, brauche der Bub endlich ein ruhiges Umfeld. Auch von Jenny neuen Liebe Steffen von der Beeck scheint Jolig nicht begeistert zu sein. "Paul braucht einen starken männlichen Halt und vor allem eine ruhige Basis. Bei uns hätte Paul die Konstanz, die er unbedingt braucht," sagt der besorgte Vater.

Doch noch hat die 41-Jährige nichts zu befürchten, denn einen Rechtsstreit will Jolig auf jeden Fall vermeiden. Der Einzug seines Sohnes "wäre ein Prozess, der nur in Absprache mit Jenny umzusetzen ist," meinte er weiter.

Button_video_ute.png

erstellt am 26. August 2013, 12:24

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.