Geschirrspüler geht in Flammen auf

Untermpremstätten Brand
© Landesfeuerwehr Steiermark/ Buchgraber

Ehepaar mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Ein Geschirrspüler hat in der Nacht auf Mittwoch einen Brand in einer Wohnung in Innsbruck ausgelöst. Als die beiden Bewohner die Flammen bemerkten, alarmierten sie die Feuerwehr. Bis zu deren Eintreffen konnten sie den Brand jedoch mittels Handfeuerlöscher selbst bekämpfen, teilte die Polizei mit. Das Ehepaar wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik Innsbruck gebracht.

Der Mann und die Frau hielten sich gegen 23.45 Uhr im Wohnzimmer der Wohnung auf, als die beiden starken Brandgeruch wahrnahmen. Daraufhin gingen sie in die Küche und bemerkten, dass der Geschirrspüler, den sie am Abend eingeschaltet hatten, in Flammen stand. Die Höhe des Schadens ist derzeit laut Polizei nicht bekannt.

 

erstellt am 19. November 2014, 10:16

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.