Ellmau: Großeinsatz bei Brand

Untermpremstätten Brand
© Landesfeuerwehr Steiermark/ Buchgraber

Drei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital.

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus im Tiroler Ellmau (Bezirk Kufstein) hat in der Nacht auf Donnerstag einen Großeinsatz der Feuerwehren ausgelöst. Laut Polizei brach das Feuer aus bisher ungeklärter Ursache im Bereich des Balkons im obersten Stock des Hauses aus. Eine 29-Jährige, ihr 30-jähriger Freund sowie der einjährige Sohn wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die 29-Jährige war nach Angaben der Exekutive gegen 1.00 Uhr durch Knistergeräusche geweckt worden. Ihr Freund bemerkte schließlich das Feuer am obersten Balkon. Die Beiden verließen mit ihrem Sohn die Wohnung und verständigten die Rettungskräfte.

Der Brand griff auch auf das Dach des Mehrfamilienhauses sowie die Dachwohnung über. Die Feuerwehren Ellmau, Söll, Scheffau und Kufstein waren im Einsatz.
 

erstellt am 20. November 2014, 09:43

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.