EU-Wahl: SP zieht davon

Eugen Freund
© APA

58 Tage vor der EU-Wahl am 25. Mai kann sich die SPÖ von Schwarz und Blau absetzen.

Im Dreierduell um Platz 1 bei der Europawahl kann sich die SPÖ leicht absetzen, berichtet ÖSTERREICH (Freitagausgabe). In der aktuellen EU-Umfrage des Gallup-Instituts (400 Befragte von 25. 3. bis 27. 3.) kommen die Sozialdemokraten mit Spitzenkandidat Eugen Freund auf nunmehr 24 % - das ist ein Plus im Vergleich zur letzten Erhebung von einem Prozentpunkt.

140330_EU_Sonntagsfrage9.jpg

Die Freiheitlichen liegen nur mehr bei 21 % - ein Minus von einem Punkt. Dazwischen die ÖVP, die bei 22 % stagniert. Sie liegt also dem dritten Platz näher als dem ersten.

Das Match zwischen den Grünen (-1 %) und den NEOS (+ 1) wird indes immer spannender: Beide kommen jetzt auf 13 % - ein vorläufiges Unentschieden also.

Das BZÖ käme mit 2 % nicht ins EU-Parlament, genauso wenig wie Ewald Stadler oder das Bündnis "Europa anders" mit Martin Ehrenhauser (jeweils ein Prozent).

61 % wollen am 25. Mai hingehen - das wären etwas weniger als vier Millionen Wählerinnen und Wähler.

erstellt am 27. März 2014, 20:02

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.