EU-Wahl: Hartes Duell um die Spitze

eu-flag1.jpg
© oe24

SPÖ und ÖVP liefern sich vor der EU-Wahl am 25. Mai ein Herzschlag-Finish.

24 Tage vor der EU-Wahl zeichnet sich immer noch kein Sieger ab – im Gegenteil: Die beiden Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP liefern sich ein heißes Finale. Laut der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte von 26. bis 28. April) liegen Rot und Schwarz gleichauf bei 24 Prozent.

»Neger«-Sager brachte 
die FPÖ in die Defensive

Eines scheint entschieden: Die FPÖ kann nach dem „Neger“-Sager ihres Ex-Spitzenkandidaten Andreas Mölzer den verlorenen Boden nicht mehr aufholen: Derzeit hat sie fünf Prozentpunkte Respektabstand und kommt deutlich abgeschlagen nur auf Platz 3.

Othmar Karas kann 
Eugen Freund abhängen
Spannend die Frage nach der Direktwahl der Kandidaten: Noch vor vier Wochen war SPÖ-Mann Eugen Freund in Führung – doch jetzt liegt der einstige ZiB-Moderator mit 25 % deutlich hinter ÖVP-Konkurrenten Othmar Karas (29 %).

NEOS konnten die 
Grünen überholen

Das Duell um Platz 4 scheint ebenfalls entschieden: Die NEOS liegen mit 14 % vor den blassen Grünen (13 %). Und „Europa Anders“ kommt auf 3 % und kann auf ein Mandat hoffen.

erstellt am 01. Mai 2014, 08:19

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.