Austria ist Transfer-König

austria_training.jpg
© GEPA

Neo-Sportdirektor Wohlfahrt will Platz 2 angreifen.

Alles neu bei der Austria vor dem Start ins Frühjahr. Mit Sportdirektor Franz Wohlfahrt ist ein neuer Mann am Ruder – und der hat gleich ordentlich um­gerührt. Vier Zugänge, vier Abgänge – damit waren die Veilchen am aktivsten in der Winterpause. Und wollen im Frühjahr voll an­greifen.

Austrias komplette Sturmreihe ausgetauscht
Der Transfer von Omer Damari zu Leipzig hat ordentlich Geld reingebracht (mehr als 6 Millionen Euro). Mit Roman Kienast (Sturm), Ola Kamara (Molde) und Martin Harrer (LASK) haben drei weitere Stürmer die Austria verlassen. Dafür kamen Ronivaldo (Kapfenberg) und Philipp Zulechner (Freiburg). „Ronivaldo ist sehr schnell, universell einsetzbar“, weiß Wohlfahrt. Coach Gerald Baumgartner freut sich auch auf Zulechner: „Mit seinen Eigenschaften kann er uns viel Freude bereiten.“

Mit Holzhauser jetzt 
Angriff auf Platz zwei
Außerdem wurde Mittelfeldmann Raphael Holzhauser aus Stuttgart geholt. Ihn beförderte Wohlfahrt sofort in den Mannschaftsrat. Patrizio Stronati (CZE) wechselte von Baník Ostrava nach Wien, gilt als Hoffnung für die Innenverteidigung.

Das Einkaufsprogramm ist abgeschlossen – jetzt wollen Neo-Kapitän Markus Suttner und Co. Platz zwei in der Tabelle angreifen.

erstellt am 02. Februar 2015, 10:14

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.