Ärzte: Zahnspange teurer statt gratis

oberhauser.jpg
© APA, Sabine Oberhauser (SPÖ)

Die Gratis-Zahnspange könnte zum Bumerang werden.

Bis zum Ende der Legislaturperiode 2018 soll die Gratiszahnspange kommen. Doch Zahnärzte warnen: Kostenlos könnte sie nur für schwere Fehlstellungen werden. Wer eine leichtere Fehlstellung korrigieren lassen möchte, könnte künftig um Zuschüsse umfallen. Gesundheitsministerin Oberhauser winkt ab. Es werde keine Verschlechterung geben. Die alte Regelung wird durch die neue nicht außer Kraft gesetzt.

erstellt am 07. November 2014, 07:49

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.