Polit-Neulinge sorgen für kuriose Momente

Polit-Neulinge sorgen für kuriose Momente © APA
Polit-Neulinge sorgen für kuriose Momente © ORF Screenshot
Polit-Neulinge sorgen für kuriose Momente © APA/Schlager
Polit-Neulinge sorgen für kuriose Momente © APA

Erster Tag im Parlament für Frank Stronach, Monika Lindner und Matthias Strolz.

Genau einen Monat nach der Wahl kam heute Dienstag der Nationalrat zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammen. 183 Abgeordnete gelobten mit den Worten "Ich gelobe" Republiktreue, Gesetzeseinhaltung und Pflichterfüllung. Anschließend wählten die Abgeordneten die drei Nationalratspräsidenten. Auch die erste Generaldebatte im Hohen Haus wurde heute geführt. Aber für kuriose Momente sorgten vor allem "Parlamentsneulinge" wie Frank Stronach, Monika Lindner, Matthias Strolz und der jüngste Abgeordnete Julian Schmid.

Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA Was macht Frank Stronach bei diesem Schnappschuss?
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA Grünen-Abgeordnete Tanja Windbüchler-Souschill hat alle Hände voll zu tun.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© Twitter Eine Meute von Journalisten hinter der fraktionslosen Abgeordneten Monika Lindner.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Premiere für neuen Nationalrat
© APA Abgeordneter Werner Kogler (Grüne) mit ausgefallener Tischdekoration.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA Sehr casual mit Kapuzenjacke und Jeans, der Abgeordnete Julian Schmid von den Grünen.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA Für Bundespräsident Heinz Fischer ging es nicht turbulent genug zu.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA Das Debüt im Nationalrat von einem sehr ernsten NEOS-Klubchef Matthias Strolz.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA Ex-SPÖ Klubchef Josef Cap nur mehr als einfacher Abgeordneter.
Die kuriosesten Momente des Nationalrats Die kuriosesten Momente des Nationalrats
© APA "High Five!" Bundespräsident Heinz Fischer ganz locker mit Heide Schmidt und Friedhelm Frischenschlager.
1/9
Diashow

Wahl der Nationalratspräsidenten
Die drei Nationalratspräsidenten wurden in geheimer Wahl gewählt. Wie erwartet, wurde Barbara Prammer (SPÖ) erste NR-Präsidentin mit 147 Stimmen, Karlheinz Kopf (ÖVP) zweiter NR-Präsident mit 141 Stimmen und Norbert Hofer (FPÖ) dritter NR-Präsident mit 118 Stimmen.

Stronach sang die Bundeshymne nicht mit
Zu Beginn der Sitzung wurde die Bundeshymne angestimmt. Doch Frank Stronach sang sie nicht mit. Bei der anschließenden Generaldebatte durfte Stronach zum ersten Mal ans Rednerpult im Hohen Haus. Er freute sich, dass er neun Minuten Redezeit ohne Unterbrechungen zugesprochen bekam. "Beim ORF hatte ich immer nur eine oder zwei Minuten und dann wurde ich unterbrochen", so Stronach. Das war Stronachs erster Tag im Parlament >>>

Monika Lindner als wilde Abgeordnete in letzter Reihe
Ex-ORF-Chefin Monika Lindner nahm in der letzten Reihe im Plenum Platz. Lindner sitzt nicht nur etwas isoliert (die Plätze links und rechts von ihr sind frei), sondern sie hat auch nur eingeschränkte Rechte als wilde Abgeordnete. In den Schlagzeilen war Lindner heute dennoch: Sie kämpft mit Kourrputionsvorwürfen in Zusammenhang mit ihrer Vorstandstätigkeit in der St. Anna Kinderkrebsforschung und weigerte sich standhaft den wartenden Journalisten ein Statement zu geben. Alles Infos zu den Vorwürfen hier >>>

NEOS-Chef Matthias Strolz "hob die Flügel"
In seiner Antrittsrede zeigte NEOS-Chef Matthias Strolz viel Begeisterung für seine neue Tätigkeit. Er hielt die mit Abstand leidenschaftlichste Rede und versprach, jeder seiner Reden ein Wort der Wertschätzung voranzustellen. Er erneuerte seinen Forderung im Bildungsbereich: "Wir wollen jedem Kind die Flügel heben" und breitete seine Arme aus.

Jüngster Abgeordneter kam in Kapuzenjacke und Jeans
Julian Schmid zog für die Grünen in den Nationalrat und ist mit 24 Jahren der jüngste Abgeordnete. Er sorgte vor allem mit seinem Outfit für Aufsehen. Statt im Anzug nahm Schmid in Jeans und Kapuzenjacke seinen Platz im Hohen Haus ein. Für die passende Tisch-Deko sorgte seine Partei: Jeder grüne Abgeordnete hatte Kräuterpflanzen auf seinem Tisch stehen.

Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA 2. NR-Präsident Karlheinz Kopf (ÖVP) testet seinen neuen Sessel.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA ÖVP-Chef Michael Spindelegger gratuliert Karlheinz Kopf zur Wahl des 2. NR-Präsidenten.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© Martin Juen Julian Schmid (Die Grünen) ist jüngster Abgeordneter mit 24 Jahren. Er ist mit Kapuzenjacke und Jeans im Hohen Haus unterwegs.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Norbert Hofer (FPÖ) ist zum dritten NR-Wahl gewählt worden.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die wiedergewählte erste NR-Präsidentin Barbara Prammer.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die Abgeordneten Josef Cap (SPÖ) und Karlheinz Kopf (ÖVP).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die erste Sitzung mit neuem Nationalrat.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die erste Sitzung mit neuem Nationalrat.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Bundespräsident Heinz Fischer
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA HC Strache, Herbert Kickl (beide FPÖ) und Rudolf Hundstorfer (SPÖ).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA FPÖ-Klubchef Heinz Christian Strache (l.) und Karlheinz Kopf.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Grünen-Klubchefin Eva Glawischnig
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Grünen-Klubchefin Eva Glawischnig
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die Abgeordnete Tanja Windbüchler-Souschill (Grüne) mit Baby.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Der Abgeordnete Julian Schmid (Grüne).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und NR-Präsidentin Barbara Prammer.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Bundeskanzler Werner Faymann (l.) und sein Vize Michael Spindelegger.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die ÖVP Abgeordneten Peter Haubner (l.), Maria Fekter (r.) und Michael Spindelegger.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die fraktionslose Abgeordnete Monika Lindner.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die fraktionslose Abgeordnete Monika Lindner.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Abg. Kathrin Nachbaur (Team Stronach)
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Nationalratspräsidentin Barbara Prammer.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Der Abgeordnete Josef Cap (SPÖ).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Der Abg. Werner Kogler (Grüne).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Eva Glawischnig.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA NEOS-Klubchef Matthias Strolz.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA NEOS-Klubchef Matthias Strolz.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Bundessprecherin des LIF, Angelika Mlinar.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Abg. Kathrin Nachbaur (Team Stronach).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Abg. Kathrin Nachbaur (Team Stronach).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Der Abgeordnete Frank Stronach (Team Stronach).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Der Abgeordnete Frank Stronach (Team Stronach).
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Die fraktionslose Abgeordnete Monika Lindner.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Vize-Kanzler Michael Spindelegger.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Werner Faymann (L) und SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.
Premiere für neuen Nationalrat Premiere für neuen Nationalrat
© APA Barbara Prammer und BP Heinz Fischer.
1/40
Diashow

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zu ersten Parlamentssitzung zum Nachlesen!

button_neue_videos_20130412.png


14:31 Uhr: Die erste Sitzung des neuen Nationalrats ist soeben beendet worden.

14:22 Uhr: Nun werden die ständigen Ausschüsse gewählt. Der neue zweite NR-Präsident Karlheinz Kopf übernimmt seine erste Aufgabe als NR-Präsident.

14:17 Uhr: Die soeben gewählten drei NR-Präsidenten auf einem Blick:
nr_präsidium.jpg
(c) ORF Screenshot

14:14 Uhr: Norbert Hofer nimmt die Wahl an und bedankt sich bei den Abgeordneten:
nr_hofer.jpg
(c) ORF Screenshot

14:12 Uhr: Norbert Hofer ist dritter Nationalratspräsident mit 118 Stimmen. Von 183 Stimmen waren 147 Stimmen gültig.

14:10 Uhr: Die Stimmen-Auszählung ist beendet.

14:03 Uhr: Julian Schmid mit Sweater und Jeans im Nationalrat:
nr_schmid.jpg
(c) ORF Screenshot

13:46 Uhr: Zehn Abgeordnete sind 30 Jahre alt oder jünger.

13:35 Uhr: Nun wird der dritte NR-Präsident gewählt. Die FPÖ hat Norbert Hofer als Kandidaten vorgeschlagen.

13:33 Uhr: Kopf nimmt die Wahl an und bedankt sich bei den Abgeordneten:
nr_kopf.jpg
(c) ORF Screenshot

13:31 Uhr: Karlheinz Kopf ist zweiter NR-Präsident mit 141 Stimmen. Von 183 Stimmen waren 172 Stimmen gültig.

13:30 Uhr: Das Ergebnis wird in Kürze bekannt gegeben.

13:21 Uhr: Die Wahl ist beendet. Die Auszählung der Stimmen beginnt.

13:16 Uhr: Jüngster Abgeordneter ist 24 Jahre, älterster 81 Jahre alt
Julian Schmid (Die Grünen) ist mit 24 Jahren der jüngste Abgeordnete im nationalrat. Frank Stronach ist mit seinen 81 Jahren der älteste Abgeordnete. Im Schnitt sind die Volksvertreter im Hohen Haus 52 Jahre alt.

13:08 Uhr: Lindner stiehlt Stronach die Show - zumindest auf Twitter
Monika Lindner macht nicht nur mit Korruptionsvorwürfen im Zusammenhang mit der St. Anna Kinderkrebsforschung heute von sich reden, sondern auch mit ihrem Verhalten im Nationalrat. Sie weigert sich vehement den heimischen Journalisten im Parlament eine Statement zu geben. Das führt zu zu Häme und zu vielen Tweets auf Twitter unter den Hastag #lindner, mehr als es zu #stronach gibt.

tweet_lindner.jpg
(c) Twitter

12:54 Uhr: Wahl des zweiten NR-Präsidenten
Nun wird der zweite Nationalratspräsident gewählt. Das Prozedere ist das gleiche wie vorher. Somit dauert es wieder etwa zwanzig Minuten bis der zweite NR-Präsident feststeht. Karlheinz Kopf (ÖVP) wurde von seiner Partei als Kandidat vorgeschlagen.

12:50 Uhr: Die Einbindung der Bürger und die Durchsetzung des Minderheitenrechtes sind zwei inhaltliche Schwerpunkte, die Barbara Prammer in der nächsten Legislaturperiode voran bringen möchte.

12:42 Uhr: Dank, Lob und Ermahnung zu Anstand von Prammer
Die erste Nationalratspräsidentin Prammer bedankt sich beim Hohen Haus, begrüßt die neuen Abgeordneten und bedankt sich insbesondere bei allen Mitarbeitern des Parlaments. Zudem fordert sie eine Redens- und Streitkultur, die "den Erwartungen der Bürger gerecht wird". Außerdem wünscht sie sich von den Abgeordneten Anstand.

nr_prammer.jpg
(c) ORF Screenshot

12:37 Uhr: Barbara Prammer ist erste NR-Präsidentin mit 147 Stimmen. Von 183 Stimmen waren 176 Stimmen gültig.

12:34 Uhr: Die Auszählung ist abgeschlossen. Die Ergebnisse werden in Kürze von Barbara Prammer bekannt gegeben.

12:25 Uhr: Die Sitzung ist während der Stimmenauszählung für einige Minuten unterbrochen.

12:23 Uhr: Die Wahl ist zu Ende
Die Wahl zu den Nationalratspräsidenten ist nun beendet. Jetzt werden die Stimmzettel unter Aufsicht der Schriftführer ausgezählt und die Wahlkabinen abgebaut.

12:19 Uhr: Bemerkt Lindner die Journalisten nicht?
Journalisten warten auf ein Interview mit Monika Lindner, doch diese sitzt auf ihrem Platz und bemerkt die Medienleute anscheinend nicht:
nr_lindner_twitter.jpg
(c) Twitter

12:07 Uhr: Monika Lindner hat ihre Stimme bereits abgegeben. Trotzdem dauert es noch eine Weile bis die Wahl zu Ende ist.

12:01 Uhr: Bundespräsident Heinz Fischer beobachtet das Geschehen von der Loge aus:
nr_heinz_fischer_apa.jpg
(c) APA

11:54 Uhr: Die Abgeordneten werden namentlich aufgerufen und wählen in einer Wahlkabine die drei Nationalratspräsidenten. Das Prozedere wird etwas dauern, da es nur zwei Wahlkabinen gibt.

11:50 Uhr: Nationalratspräsidenten-Wahl
Die Wahl der Nationalratspräsidenten steht nun an. Die Wahlkabinen stehen bereit. Barbara Prammer erklärt das Wahlprozedere.

11:47 Uhr: Neben Deutsch, Englisch nun auch Slowenisch im Nationalrat
Angelika Mlinar, Bundessprecherin des Liberalen Forums und stellvertretende NEOS-Chefin, begrüßt die Abgeordneten auf Slowenisch. Mlinar ist Kärntner Slowenin. Nachbaur hat heute in ihrer Rede immer wieder englische Zitate eingebracht. 
angelika_mlinar_apa.jpg
(c) APA

11:43 Uhr: Stronach freut sich über neun Minuten Redezeit
Stronach bedankt sich fürs Zuhören und freut sich über neun Minuten Redezeit. "Beim ORF hatte ich immer nur eine oder zwei Minuten und dann wurde ich unterbrochen", so Stronach.

11:37 Uhr: Nun ist es soweit: Stronach hält seine erste Parlamentsrede
Nachdem Werner Kogler von den Grünen gesprochen hat, ist nun Frank Stronach mit seiner ersten Rede an der Reihe. Er wiederholt abermals, dass er dem Land dienen möchte. Seine Klubobfrau Kathrin Nachbaur verfolgt die Rede gespannt und durchaus emotional berührt.

11:31 Uhr: Schläft Frank Stronach?
Es ist nicht ganz klar, ob Stronach schläft oder auf sein Handy schaut, allerdings scheint ihm die derzeitige Rede nicht zu fesseln.
nr_stronach2.jpg
(c) APA

11:26 Uhr: So ist die Sitzverteilung im Nationalrat:

        sitzplan2_nationalrat_apa.jpg
        (c) APA

11:22 Uhr: Monika Lindner: Letzte Reihe und Korruptionsvorwürfe
Ex-ORF-Chefin Monika Lindner sitzt nicht nur als wilde Abgeordnete in der letzten Reihe, sondern sieht sich an ihrem ersten Parlamentstag mit schweren Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Die St. Anna Kinderkrebsforschung hat sie heute als Vorstandsmitglied entlassen. Mehr Infos hier >>>

11:14 Uhr: SPÖ-Absage an NEOS-Chef Strolz
Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) erteilt NEOS-Chef Strolz und seinem Wunsch nach mehr koalitionsfreiem Raum im Parlament eine Absage.

11:11 Uhr: Forderung nach "echtem Arbeitsparlament"
Strolz will aus dem Parlament "ein echtes Arbeitsparlament" machen und koalitionsfreien Raum schaffen. Im Parlament sitzt Strolz übrigens neben der grünen Abgeordneten Gabi Moser.

11:04 Uhr: NEOS-Chef Matthias Strolz ist an der Reihe und fragt "Wie tun wir miteinander?"
nr_strolz.jpg
(c) ORF Screenshot

11:00 Uhr: Kathrin Nachbaur hält mehr Dankesrede als Parlamentsrede
Die nicht geschäftsführende Klubobfrau des Team Stronachs, Kathrin Nachbaur, hält ihre erste Rede. Sie dankt Frank Stronach, dass er das Team Stronach ins Parlament gebracht hat, "wenn auch auf unkonventionelle Weise". Außerdem dankt sie ihrem Vater, der auf der Galerie sitzt.
nr_nachbaur.jpg
(c) ORF Screenshot

10:52 Uhr: Witzige Debatten auf Twitter
Die Nationalratssitzung wird auf Twitter mit sehr viel 'Witz und Humor - vor allem von den heimischen Journalisten - kommentiert, sei es Frank Stonachs erster Auftritt im Parlament oder die Kräuter der Grünen.

tweet_thomasmayer.jpg

tweet_arminwolf.jpg

tweet_loulorenz.jpg

10:46 Uhr: Nun ist Eva Glawischnig, Parteichefin der Grünen, am Rednerpult.
Sie fordert vor allem Kontrolle und Transparenz im Nationalrat und ermahnt die kommende Regierung "Finger weg von der Kontrolle!" Sie fordert, dass die Einsetzung von Untersuchungsausschüssen ein Minderheitenrecht wird.

10:40 Uhr: Heinz-Christian Strache mit rot-weiß-rotem Mascherl
Nun ist FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache an der Reihe. Er spricht von seiner Verantwortung gegenüber den FPÖ-Wählern das "Heimatland Österreich zu schützen". Die FPÖ-Abgeordneten haben sich heute für eine blaue Ansteckblume mit rot-weiß-rotem Mascherl entschieden:

nr_strache.jpg
(c) ORF Screenshot

10:34 Uhr: Grüne Kräuter für grüne Abgeordnete
Die Abgeordneten der Grünen haben heute Kräuter auf ihre Parlamentsplätze gestellt - "als Zeichen für nachhaltiges Wachstum" so die Grünen per Twitter.
nr_grüne_kräuter_twitter.jpg
(c) Twitter/Die Grünen

10:29 Uhr: Nun ist Michael Spindelegger am Wort. Er lobt Ex-ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf, den die ÖVP als zweiten Nationalratspräsidenten vorschlägt. Auch Spindelegger lobt Barbara Prammer und erklärt, dass er und die ÖVP den Antrag unterstützen, Prammer als erste Präsidentin zu wählen.

10:26 Uhr: Nationalratspräsidentin Barbara Prammer zu Tränen gerührt
Barbara Prammer ist von Andreas Schieders Rede gerührt und emotional ergriffen. Schieder lobte Prammers Arbeit für das Hohe Haus und ihre menschlichen Vorzüge.

10:21 Uhr: Andreas Schieders erste Rede als SPÖ-Klubobmann:
nr_schieder.jpg
(c) ORF Screenshot

10:18 Uhr: Erste Debatte im neuen Nationalrat beginnt
Nun steht eine Debatte zur NR-Präsidentenwahl an. Jeder Parlamentsklub hat eine Redezeit von 15 Minuten erhalten. Andreas Schieder darf nun als neuer SPÖ-Klubobmann seine erste Rede im Parlament halten.

10:16 Uhr: Die Angelobung ist beendet. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer wünscht den Abgeordneten "alles Gute". Nun steht die Wahl der drei Nationalratspräsidenten an der Tagesordnung.

10:15 Uhr: Auch Frank Stronach ist nun offiziell Abgeordneter des österreichischen Nationalrats.NEOS-Obmann Matthias Strolz ist ebenfalls schon angelobt worden.

10:14 Uhr: Der neue SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder ist soeben als Abgeordneter angelobt worden.

10:08 Uhr: Monika Lindner ist soeben angelobt worden. Sie ist nun wilde Abgeordnete und sitzt in der letzten Reihe.

10:07 Uhr: Die Angelobung beginnt. Jeder einzelne Abgeordnete wird mit Namen aufgerufen und muss "Ich gelobe" sagen.

10:05 Uhr: Frank Stronach singt nicht bei der Bundeshymne mit:
nr_stronach.jpg
(c) ORF Screenshot

10:01 Uhr: Sitzung mit Glockengeläut eröffnet
Nationalratspräsidentin Barbara Prammer eröffnet mit der Glocke die erste und konstituierende Sitzung der 25. Gesetzgebungsperiode. Die Bundsehymne wird soeben gesungen.

09:57 Uhr: Das Hohe Haus füllt sich
In nur wenigen Minuten beginnt die Angelobung der Abgeordneten. Sowohl die neuen als auch die schon erfahrenen Abgeordneten suchen im Plenarsaal ihren Sitzplatz. Immerhin sind zum ersten Mal sechs Parteien im Nationalrat vertreten, da änderte sich auch die Sitzordnung gehörig.

09:42 Uhr: Frank Stronach erkundet schon mal das Hohe Haus
Frank Stonach ist mit seiner Klubobfrau Kathrin Nachbaur bereits im Hohen Haus eingetroffen und erkundet schon mal seinen neuen Arbeitsplatz. Von einer Mitarbeiterin hat er sich bereits das Rednerpult erklären lassen.

09:30 Uhr: Kür des Nationalratspräsidenten

Ins Rennen gehen die bisherige Erste Präsidentin Barbara Prammer, der scheidende ÖVP-Klubchef Karlheinz Kopf sowie FPÖ-Vizeparteichef Norbert Hofer . Die Grünen haben diesmal keinen Gegenkandidaten aufgestellt.

09:22 Uhr: Erste Parlamentssitzung wird mit Bundeshymne eröffnet
Um 10:00 wird die erste Sitzung des neuen Nationalrtats mit dem Singen der Bundeshymne eröffnet. Danach werden die 183 Nationalratsabgeordneten - unter den Augen von Bundespräsident Heinz Fischer - angelobt.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 29. Oktober 2013, 09:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.