1,2 Millionen Österreicher von Armut bedroht

armut
© sxc

Wer unter 1.090 Euro monatlich hat, gilt als armutsgefährdet, sagt eine EU-Studie.

14,4 Prozent aller Österreicher waren 2012 armutsgefährdet. Das zeigt der neue EU-Sozialbericht SILC. Dazu zählen jene Haushalte, die weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens zur Verfügung haben, also 1.090 Euro pro Monat für Alleinlebende.

Besonders armutsgefährdet sind Alleinerziehende, alleinlebende Frauen ohne Pension, Ausländer, Haushalte mit mindestens drei Kindern sowie Personen, die nur einen Pflichtschulabschluss haben. Als Indikator gilt, dass sich diese weder Urlaube noch unvorgesehene Ausgaben leisten können.

button_neue_videos_20130412.png

erstellt am 17. Dezember 2013, 21:32

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema