20 Corona-Infizierte nach Leichenschmaus

Begräbnis
© Getty Images/Symbolbild

Für diese Trauergemeinde kamen die Maßnahmen der Regierung leider zu spät.

Kärnten. Mittlerweile dürfen nur noch vier Trauernde und der Bestatter, mancherorts sogar gar kein Hinter­bliebener mehr direkt am Begräbnis teilnehmen – und das aus gutem Grund: Wie jetzt bestätigt wurde, sind 20 Corona-Fälle aus dem Bezirk Völkermarkt alle auf ein Begräbnis zurückzuführen, das am 6. März in Völkermarkt stattgefunden hatte. 86 Personen erwiesen dem Verstorbenen die letzte Ehre und nahmen dann auch an dem Leichenschmaus in einem Wirtshaus in der Region teil. Jetzt ist mehr als jeder Vierte davon in Quarantäne bzw. Krankenhausbetreuung.

Da die maximale Inkuba­tionszeit von 14 Tagen bereits überschritten ist, rechnet man nun nicht mehr damit, dass noch viele Erkrankungen von Begräbnisteilnehmern bekannt werden.

erstellt am 22. März 2020, 22:27

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.