Wieder Nachwuchs: Baby-Boom im Salzburger Zoo

totenkopfaffen.jpg
© Zoo Salzburg

„Es ist immer ein schönes Erlebnis.“ Der Zoo erwartet sogar weiteren Nachwuchs.

„Babyglück“: Dieses Wort trifft wohl derzeit am besten auf den Salzburger Zoo in Hellbrunn zu. Drei Mal Nachwuchs gab es jetzt bei den Totenkopfaffen – sie kamen zwischen dem 17. und 28. April auf die Welt.

Viel Nachwuchs

Dabei sind gerade die Affen-Damen „wählerisch“. Die Männchen müssen sich für ihre Angebeten richtig ins Zeug legen: „Darum ist es auch für uns überraschend, dass gleich drei Paare Nachwuchs bekommen haben“, erzählt Christine Beck-Graninger. Die Affen-Babys sind der Höhepunkt des Baby-Booms: So gab es im April schon zwei Mal Nachwuchs bei den Kattas, einer Lemuren-Art aus Madagaskar. Und Jungtiere wurden auch bei den Präriehunden entdeckt: vier putzige Babys sind es von zwei Müttern. „Da gibt es vielleicht sogar noch einen Überraschungseffekt, da sie unterirdisch leben“.

„Richtig stolz“ ist der Zoo auch auf den weiblichen Nachwuchs bei den Rappenantilopen – dieser kam schon im Februar. Und es werden weitere süße Babys erwartet: „Bei den Gämsen und bei den Steinböcken steht der Nachwuchs bald an“.

(loa)

erstellt am 19. Mai 2016, 09:09

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema