Trotz Aufnahmestopps täglich 80 Flüchtlinge

APA_22730394727148456.jpg
© APA

1.685 Flüchtlinge, davon 1.243 Minderjährige, drängen sich im Asyl-Lager.

Seit Mittwoch steht ein beheiztes Großraumzelt für bis zu 150 Flüchtlinge in Traiskirchen. Mit 20 Feldbetten, Tischen und Bänken ist es als Wartebereiche gedacht, auch Asylanträge werden ausgestellt. Doch laut Innenministerium sei es keine Notunterkunft.

Dreifach überbelegt
Dabei ist das Asyllager mit 1.685 Flüchtlinge, davon 1.243 unbegleitete Minderjährige, dreifach überbelegt. Trotz Aufnahmestopps kommen täglich 
80 Flüchtlinge nach Traiskirchen. Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ) fordert deshalb von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) einen Stufenplan zur Reduktion.

erstellt am 10. Dezember 2015, 10:55

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema