Sohn tötete Mutter mit 8 Axthieben

20150413-9282.jpg
© fotokerschi.at

Nirmal K. steht am 16. September wegen Mordes an der Mutter vor Gericht.

Steyr. "Der Bub hat die Mutter erschlagen", so meldete sich der Ehemann von Hildegard K. am 13. April bei der Polizei in Steyr. Zeitgleich betrat der Sohn (35) das Gericht und beichtete der der Staatsanwaltschaft: "Ich habe die Mutter erschlagen." Es gilt die Unschuldsvermutung. Im Garten des Einfamilienhauses fanden Polizisten die Leiche der 62-Jährigen, einer pensionierten Psychiaterin des Wagner-Jauregg-Spitals. Die Obduktion ergab einen Schlag mit einem Stein und acht Axthiebe.

Bevormundet. Als Motiv gab Nirmal K. an "Stimmen befahlen es mir". Er fühlte sich bevormundet und bestohlen, ein Streit um zwei Wollhauben eskalierte schließlich.

Einweisung. Jetzt wird dem 35-Jährigen der Prozess gemacht: Am 16. September steht er vor dem Geschworenengericht. die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord vor, allerdings im Zustande einer paranoiden Schizophrenie und damit nicht zurechnungsfähig. Eine Anstaltseinweisung wird beantragt.

erstellt am 09. September 2015, 08:52

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.