Flüchtlings-Aktivisten kommen zurück

APA8F0B.tmp.jpg
© APA

Mit Ungarn rasche Klärung vereinbart - Handlungen strafbar.

Die vier Aktivisten aus Wien, die am heutigen Freitag in Budapest in Ungarn wegen dem Verdacht der Schlepperei angehalten wurden, kommen noch heute zurück nach Österreich. Dies sagte Außenminister Sebastian Kurz vor Beginn des EU-Außenministerrates in Luxemburg.

Die vier Österreicher hätten versucht, Flüchtlinge nach Österreich zu bringen. In Ungarn werde dies mit bis zu fünf Jahren Haftstrafe bedroht. Er habe mit den ungarischen Behörden auf eine schnelle Klärung gedrängt, sagte Kurz. "Wir haben vereinbart, dass die vier Österreicher heute noch nach Österreich zurückkehren können." Klar sei aber, dass die Handlungen strafbar seien. Für die EU sei dies eine sehr schwierige Situation. Es brauche dringend eine europäische Antwort auf die Flüchtlingskrise.

erstellt am 04. September 2015, 13:35

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema