Falscher Militärpolizist ausgeforscht

polizei35.jpg
© TZ Österreich, Symbolbild

Mit uniformähnlicher Kleidung auf Straßen im Einsatz .

Die Polizeiinspektion Anif hat einen falschen Militärpolizisten ausgeforscht, der diesen Sommer in Anif und am Pass Lueg den Verkehr "geregelt" hatte. Der 34-Jährige trug bei seinen "Amtshandlungen" eine uniformähnliche Kleidung. Er wird jetzt wegen Amtsanmaßung und Gemeingefährdung angezeigt, teilte die Polizei mit.

Im Juli und August ging der Salzburger als angeblicher Militärpolizist auf die Straße. In Anif provozierte er mit seiner Verkehrsreglung einen unnötigen Stau. Beim Autobahnzubringer zur A10 am Pass Lueg kam es zusätzlich zu einer Gemeingefährdung. Er ließ nach einem Verkehrsstau auf der Autobahn eine Fahrzeugkolonne rückwärts gegen die Einbahn fahren.

erstellt am 13. September 2015, 14:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema