Anti-Hofer-Demo legt am Samstag City lahm

Demo
© APA/GEORG HOCHMUTH

Via Facebook wird jetzt zur Demo auf der Zweierlinie gegen Hofer aufgerufen.

Nach der Aufregung um die Asyl-Demo auf der Mariahilfer Straße und am Ring am 1. Ad­ventsamstag droht am kommenden zweiten langen Einkaufssamstag schon das nächste Demo-Chaos in der Innenstadt.

Ausgerechnet einen Tag vor der Wahl am 4. Dezember wollen einige gegen den FPÖ-Kandidaten demonstrieren. Startpunkt des Demozugs ist das Museumsquartier, dann geht’s entlang der Zweierlinie und über die Lerchenfelder Straße in die Lederergasse, in der zwei Burschenschaften liegen, und schlussendlich über die Fuhrmanngasse bis zur FPÖ-Zentrale hinter dem Rathaus. Treffpunkt sei laut Facebook um 14 Uhr.

Wirtschaft für Demo-Zonen

Handelsobmann Rainer Trefelik reicht es. Er wünscht sich „definierte Plätze der freien Meinungsäußerung“. Denn: Die derzeitige Situation, die bei den ständigen Sperren und Demonstrationen für das Ausbleiben von Kundschaft sorgt 
(ÖSTERREICH berichtete), kostet auf lange Sicht gesehen nicht nur Umsätze, sondern Arbeitsplätze.

erstellt am 29. November 2016, 08:40

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema