Wiener Linien jagen den U-Bahn-Surfer

1497868806217-SF2.jpg
©

ÖSTERREICH-Story über Ride am Dach der U4 sorgt für gewaltigen Wirbel.

"Das ist kein Spaß. Es hat mit Spaß rein gar nichts zu tun. Im Gegenteil: Bei 80 km/h am Dach eines Zuges zu sitzen ist absolut lebensgefährlich. Wir prüfen alle möglichen Schritte gegen diesen Herrn, auch eine Strafanzeige", reagiert der Sprecher der Wiener Linien, Daniel Amann, gar nicht amüsiert auf die ÖSTERREICH-Story über "The Schwarzfahrer".

Provokateur treibt Wiener Linien zur Weißglut

Schwarzfahrer. Wie berichtet, hat "The Schwarzfahrer", ein Provokateur, der die Wiener Linien regelmäßig zur Weißglut treibt, das Dach einer U4-Garnitur erklommen - und ist in aller Ruhe bis zur Endstelle Heiligenstadt gesurft, wo er kurz vor der Endstation vom langsamer werdenden Zug sprang.

Absolute Lebensgefahr bei derartigen Stunts

Warnung. Einig sind sich die Wiener Linien und "The Schwarzfahrer" nur in einem Punkt: "Dieser Stunt ist lebensgefährlich. Kein Mensch sollte ihn nachahmen." Dem schließt sich ÖSTERREICH gerne an. (gaj)
 

erstellt am 21. Juni 2017, 08:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.