Über Linz schwebt bald Planetenseilbahn

planetenseilbahn.jpg
© Keplerforum

Kepler-Dom mit Seilbahn zwischen den Linzer Kulturstätten nimmt Gestalt an.

Nach der Präsentation des Keplariums, eines Kepler-Innovations-Zen­trums (KIZ) samt Planeten-Seilbahn über der Stadt Linz im Mai – ÖSTERREICH berichtete – läuft das Mega-Projekt nun zunehmend an. Anfang September sollen Stadt und Land eine konkrete Studie zur Realisierung vorgestellt und Privatinvestoren präsentiert werden.

Bereits jetzt unterstützen zahlreiche Promis und namhafte Unternehmer im Verein Keplerforum das Vorhaben. Jetzt hat sich auch WK-Präsident Christoph Leitl für das 120-Mio.-Euro Projekt ausgesprochen.

Touristenmagnet und neues Verkehrsmittel

Die Finanzierungsfrage hat Linz-Textil-Chef Dionys Lehner in die Hand genommen. Er bemüht sich um seriöse Geldgeber. „Für die Investoren sind zwei Punkte zentral: dass die Öffentlichkeit das Projekt will und von Behördenseite keine Steine in den Weg gelegt werden“, so Initiator Erich Gattringer. Deshalb werde bis Herbst geklärt, ob es alle Genehmigungen geben würde, wie Umsetzung und Betrieb konkret aussähen und wie die Stadt profitiere. „Stuttgart lockt nur mit Keplers Geburtshaus 30.000, Regensburg mit dem Todeshaus 180.000 Touristen pro Jahr an“, so Gattringer. Die Seilbahn wäre zudem ein reizvolles Beförderungsmittel.

erstellt am 29. Juni 2016, 08:26

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.