Tulln: Neuer Bahnhof um 42,5 Millionen Euro

ÖBB
© Fürtbauer

Neue Inselbahnsteige, überdachte Bike&Ride-Station und mehr sowie barrierefrei.

Nach der Modernisierung der Verkehrsstation Tulln wird ab Anfang 2017 der Bahnhof Tulln von den ÖBB barrierefrei und sicherer umgebaut.

Plan
Um 42,5 Mio. Euro entstehen zwei Inselbahnsteige mit Wartekojen, eine überdachte Bike&Ride-Station mit 120 Zweiradstellplätzen sowie ein neu gestalteter Personendurchgang. Zudem wird das unter Denkmalschutz stehende Bahnhofsgebäude restauriert. Die Fertigstellung der kundenrelevanten Bereiche ist für 2018 geplant.

2019 werden Restarbeiten erledigt und der Lärmschutz abgeschlossen.

Drehscheibe
„Der Bahnhof Tulln hat für die gesamte Region mit 30.000 Pendlern eine sehr große Bedeutung“, betont Verkehrslandesrat Karl Wilfing (ÖVP) bei der Infoveranstaltung.

ÖBB-Projektleiter Oskar Obermeier ergänzte: „Als Nahverkehrsdrehscheibe ist Tulln ein wichtiger Verkehrsknoten, im Herzen der Franz-Josefs-Bahn.“

erstellt am 10. November 2016, 09:29

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.