Tschetschene zertrümmert Burschen (20) Gesicht

polizei7.jpg
© TZ Oe

IT-Techniker nach Party im Spital - Tschetschene (17) in U-Haft.

Stmk. „Die Party deines Lebens“ hatte eine Clique aus Kapfenberg am Wochenende in die Stadthalle in Graz gelockt. Doch das Clubbing in der Nacht auf Sonntag sollte dem Freundeskreis – und vor allem Dominik B. – aus ganz anderen Gründen für immer in Erinnerung bleiben.

Wie berichtet, kam es um zwei Uhr in der Früh zu einer folgenschweren Begegnung mit einem 17-jährigen Tschetschenen, der über den Vorplatz stolzierte und sich über den am Boden hockenden Dominik lustig machte – der in feuchtfröhlicher Stimmung die „Project X“-Party verlassen hatte.

Außerdem soll Hamzad N. (für den die Unschuldsvermutung gilt) die Freundin des Obersteirers angebaggert haben. Der Vater des späteren Prügel-Opfers zu ÖSTERREICH: „Mein Sohn hat ihn deshalb zur Rede gestellt.“

Die Antwort des Zuwanderers war brutal – mit einem einzigen Faustschlag zertrümmerte er dem IT-Techniker das Gesicht. Der junge Mann erlitt dadurch einen Nasen-, einen Nasennebenhöhlen-, einen Jochbein- sowie einen Kieferbruch. Wegen einer Gehirnblutung war Dominik sogar kurz in Lebensgefahr. Sein geschockter Vater: „Es geht ihm den Umständen entsprechend schon etwas besser.“ Aber er muss weiterhin von den Ärzten intensiv betreut werden.
Auch ein Polizist bei
Verfolgungsjagd verletzt

Der Schläger, der nach der Attacke davonrannte, wurde auf den Gleisen der Ostbahn von einem Polizisten gestellt, der sich bei der Rangelei leicht verletzte. Der Verdächtige wurde wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung und Widerstands der Justiz übergeben. (kor)

erstellt am 03. Juni 2015, 08:45

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.