"The Schwarzfahrer" surft auf U4

U-Bahn-Riding Schwarzfahrer
© Screenshot

Weil er sich nicht „budern lassen will“, schafft sich „The Schwarzfahrer“ Freiraum.

Die Geschichte geht zurück ins Jahr 2014: Damals erklärte der Underground-Aktivist keck, dass er einen Weltrekord im Schwarzfahren aufgestellt habe. Die Wiener ­Linien reagierten unwirsch – ÖSTERREICH berichtete.



Unmöglich?
Woraufhin „The Schwarzfahrer“ eine Fotomontage eines ­U-Bahn-Rides online stellte – und die Wiener Linien zu Häme veranlasste: Das sei schlicht unmöglich. Jetzt schlug der Schwarzfahrer, wie vice.com berichtet, zurück.

erstellt am 20. Juni 2017, 07:02

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.