Stockerhütte braucht einen neuen Pächter

naturfreunde-stockerhuette.jpg
© naturfreunde

Nach Streitereien mit Behörden und Nachbarn zieht der Pächter eine Schlussstrich.

Andreas Edlinger reicht’s: Der Pächter der Stockerhütte hat den Pachtvertrag gekündigt und wird nur mehr bis Ende Juni auf der Hütte tätig sein. Die vielen Schwierigkeiten hätten ihn dazu getrieben.

Streit. Wie berichtet, führt direkt durch das Naturfreunde-Haus eine Bezirksgrenze: 80 Prozent gehören zu St. Veit, 20 zu Wilhelmsburg. Ein schon über 18 Monate schwelender Streit ums Wegerecht hat beide Gemeinden auch schon veranlasst zu handeln. Demnach soll die Bezirksgrenze verschoben und die Hütte St. Veit zugeschrieben werden. Dieses Vorgehen änderte freilich nichts an den Streitereien, die der Pächter mit einem Nachbarn hat, der dem Hüttenwirt die Zufahrt über seinen Grund untersagt. Wie es jetzt mit der Stockerhütte weitergeht, ist noch völlig offen.

erstellt am 30. April 2015, 08:40

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.