Secession: Kuppel muss ein halbes Jahr weg

Secession
© APA-FOTO: ROLAND SCHLAGER

Ein Markenzeichen des 150 Jahre alten Gebäudes wird zur Reparatur abmontiert.

Da werden die Wiener zwei Mal hinschauen müssen: Ab Anfang Dezember steht die Secession ohne Kuppel da. Die wird nach 30 Jahren wieder renoviert.

Abbau

Begonnen wird mit der Abnahme der ersten Zweige. Danach wird die gesamte schmiedeeiserne Konstruktion, die ­einen Durchmesser von 8,5 Metern hat, demontiert und für rund sechs Monate verschwinden.

Gold

Neben Schweiß­arbeiten werden vor allem alle 2.500 Blätter und 311 Beeren neu vergoldet und beschichtet. Um 100 Euro pro Blatt kann man hier übrigens unterstützen und der legendären Secession ein Stück neuen Glanz schenken. Infos unter: www.secession.at/kuppel     

erstellt am 27. November 2017, 07:41

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.