Schlepperbande sitzt in Korneuburg in Haft

Schlepper Niederösterreich
© justiz.gv.at

Erfolg für das Landeskriminalamt NÖ: Fünf Schlepper wurden festgenommen.

Mehr als 50 Schleppertransporte mit rund 1.200 Flüchtlingen soll die rumänische Bande auf dem Gewissen haben. Nun sitzen fünf Verdächtigen, vier Männer und eine Frau, in der Justizanstalt Korneuburg in Haft.

EU-Haftbefehl
Schon im August 2015 wurden zwei Bandenmitglieder (21, 22) an der A 4 bei Bruck an der Leitha festgenommen. Im März konnten in Rumänien und Frankreich die drei anderen per EU-Haftbefehl gesuchten Organisatoren der Transporte (ein Mann, seine Schwester und deren Freund) gefasst werden. Sie wurden an Österreich ausgeliefert. Drei weitere Schlepper werden noch gesucht.

Konvoi
Das Landeskriminalamt NÖ gab bekannt, dass die Gruppe mit bis zu fünf Fahrzeugen im Konvoi unterwegs war, um Flüchtlinge von der serbischen Grenze nach Österreich zu bringen.

erstellt am 29. April 2016, 09:29

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.