Quintett knackte 133 Zeitungskassen

APA427D.tmp.jpg
© APA

Zwei Frauen und drei Männer als Verdächtige angezeigt

Ein Quintett soll in Niederösterreich 133 Diebstähle aus Zeitungskassen an 77 Tatorten in den Bezirken Melk und Scheibbs verübt haben. Die teilweise geständigen Beschuldigten - zwei Frauen und drei Männer im Alter von 17 bis 27 Jahren - wurden nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ vom Donnerstag angezeigt.

Der Fall war in der Nacht zum 16. August aufgeflogen. In St Leonhard am Forst (Bezirk Melk) waren mindestens drei Zeitungskassen geknackt worden. Die Täter flüchteten laut Polizei mit einem Pkw, wurden jedoch von einem Zeugen beobachtet, der Anzeige erstattete. Das Auto wurde in der Folge in St. Pölten angehalten. Im Fahrzeug fanden sich Einbruchswerkzeug und Münzgeld. Die fünf Verdächtigen aus Rumänien wurden vorläufig festgenommen. Bei den weiteren Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektion Mank wurden die zahlreichen Einbruchsdiebstähle in Zeitungskassen geklärt.
 

erstellt am 27. August 2015, 14:11

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.