Praterstern: Alk-Szene hat neuen Platz

artner_HA1_7841.jpg
© TZOe Artner

ÖSTERREICH-Lokalaugenschein am Problem-Hotspot rund um den Praterstern.

Leopoldstadt. Seit vergangenem Freitag gilt das umstrittene Alkoholverbot am Praterstern – mit ersten Konsequenzen: Es ist zwar ruhiger geworden am Bahnhof, die Szene dürfte aber einfach ein paar Meter über die Straße auf die Kaiserwiese weitertorkeln. Dort gilt das Alkoholverbot nämlich nicht. Die jährlich ebendort stattfindende Wiener Wiesn wäre ohne Bier, Schnaps und Wein allerdings auch nur sehr schwer zu verkaufen. Damit ist die de facto am Praterstern liegende Kaiserwiese vor allem bei Schönwetter die logische Anlaufstelle für die Szene.

artner_HA1_7840.jpg

Polizei. „Die Lage vor Ort hat sich gebessert“, erklärte man seitens der Wiener Polizei auf ÖSTERREICH-Anfrage. Ins Detail wollte man aber nicht gehen. Erst Ende Mai soll es eine erste Bilanz geben. Man brauche Zeit, um die Auswirkungen der Verordnung zu prüfen. Auch über die Abwanderung auf die Kaiserweise wollte man sich nicht äußern. Man werde es „im Auge behalten und dementsprechende Schwerpunkte setzen“, versprach man aber.
Realität. Tatsache ist: Die „Verlagerung“ ist längst passiert, wie ÖSTERREICH-Fotos beweisen.

erstellt am 03. Mai 2018, 07:34

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.