Neue Benimm-Regeln für die Wiener Bäder

artner_HA1_7960.jpg
© TZOe/Artner

Die Angst vieler Frauen vor sexuellen Übergriffen wird in Wien ernst genommen.

Bevor Anfang Mai die Saison in den Wiener Freibädern startet, wollen die Polizei und die Bäder-Manager gemeinsam ein Maßnahmenpaket umsetzen, das Frauen vor sexuellen Übergriffen besser schützen soll. Neben dem Gratis-Eintritt für Polizisten, die in ihrer Freizeit auch in den städtischen Bädern ein wachsames Auge haben sollen, sind auch neue Benimm-Regeln geplant. Sie sollen nach deutschem Vorbild in klarer Bildsprache erklären, was geht und was gar nicht geht.

Frauen sind kein Freiwild
Damit will man interkulturell Asylwerber darauf aufmerksam machen, dass Frauen im Bikini eben kein Freiwild sind.


Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

erstellt am 17. März 2016, 08:25

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.