Mutter erstochen: Sechs Jahre Haft

Mutter erstochen
©

Im Streit hat der 23-Jährige seine Mutter erstochen.

Wegen Totschlags ist am Landesgericht Korneuburg am Freitag ein 23-Jähriger schuldig gesprochen worden, der seine Mutter am 1. September 2014 nach einem Streit in der gemeinsamen Wohnung in Strasshof (Bezirk Gänserndorf) erstochen hatte. Er wurde zu sechs Jahren unbedingter Freiheitsstrafe verurteilt.

Mit dieser Entscheidung verwarfen die Geschworenen mit fünf zu drei Stimmen die Mordanklage. Die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab. Somit ist das Urteil nicht rechtskräftig.
 

erstellt am 23. Oktober 2015, 16:51

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.