Mobilitätspreis geht an zwei Gemeinden

LPD_FILZWIESER_Gruppe_Gewin.jpg
© LPD Filzwieser

Die Sieger sind Krummnußbaum (Bez. Melk), Waidhofen/Ybbs und das BHW NÖ.

Die Gemeinde Krummnußbaum, die Stadt Waidhofen an der Ybbs und das Bildungsund Heimatwerk NÖ (BHW) haben in NÖ in Sachen Mobilität die Nase vorn. An diese drei wurde am Montag von Umweltlandesrat Stephan Pernkopf (ÖVP), dem VCÖ und den ÖBB der VCÖ-Mobilitätspreis verliehen. Insgesamt wurden 81 Projekte eingereicht.

In Krummnußbaum sollen durch eine gut durchdachte Stadtplanung die Wege für Bewohner kurz gehalten werden. Wenn die Menschen keine Autos brauchen, um von A nach B zu kommen, sind sie umweltfreundlich mobil. Waidhofen möchte einen Radweg durch die Stadt bauen. Und das BHW berät Gemeinden in Sachen Barrierefreiheit.

(hre)

 

erstellt am 01. September 2015, 09:52

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.