Fußballer brach beim Training zusammen

hubschr1.jpg
© Tzoe

33-Jähriger ging ohne Fremdeinwirkung zu Boden.

Ein 33-Jähriger ist Dienstagabend beim Fußballtraining in Burgauberg (Bezirk Güssing) plötzlich zusammengebrochen. Der Mann stürzte ohne sichtbare Anzeichen oder Fremdeinwirkung zu Boden und blieb reglos liegen, teilte die Polizei heute, Mittwoch, mit. Mitspieler und Funktionäre leisteten Erste Hilfe. Der 33-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber in ein Spital geflogen.

Ende Juli hatte sich bei einem Meisterschafts-Auftaktspiel in Kaisersdorf (Bezirk Oberpullendorf) ein tragischer Zwischenfall ereignet: Ein 21-Jähriger Fußballer war plötzlich zusammengebrochen. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, der junge Mann starb im Krankenhaus.

erstellt am 12. August 2015, 10:22

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.