Exotischer Fund in leerer Bananenschachtel

APA99FE.tmp.jpg
© APA/TIERGARTEN SCHÖNBRUNN/NORBERT POTENSKY

Aus Spanien "angereiste" Vipernatter wurde in Reptilienheim gebracht

"Bewohnt" war eine vermeintlich leere Bananenschachtel aus Spanien, die ein Kunde aus einem Kremser Supermarkt mitgenommen hat: In dem Karton war eine in Westeuropa heimische Vipernatter, berichteten die "NÖN" (Niederösterreichische Nachrichten). Der Mann brachte die Schlange ins Reptilienheim nach Gföhl, wo sie nun wahrscheinlich als "Pflegefall" bleiben wird.

Das Tier sei ungiftig, sehe aber einer giftigen Kreuzotter aufgrund des Zickzack-Streifens am Rücken ähnlich, wurde in der Wochenzeitung erläutert. Derartige exotische Funde kämen immer wieder vor. Im Vorjahr etwa seien im Kremser Hafen bei einer Lieferung aus der Türkei zwei Geckos entdeckt worden.

erstellt am 18. Mai 2015, 10:05

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.