Erstes Bad startet in Sommer-Saison

Schönbrunner Bad
© TZOe FALLY Gerhard

Die Vorbereitungen in Wiens Bädern gehen ins Finale. Die Preise werden heuer erhöht. 

Temperaturen bis zu 28 Grad und strahlender Sonnenschein stehen am Wochenende bevor und die Sommerbäder rüsten sich für den Start in die Saison. Das Schönbrunnerbad öffnet als erstes Freibad bereits am Samstag seine Pforten.

Frühstart der Stadt-Bäder?

Am 2. Mai beginnt dann auch die städtische Freibadsaison. Seit Anfang April sind die Belegschaften der 17 Wiener Freibäder mit dem Frühjahrsputz beschäftigt. „Frühestens Ende April starten die städtischen Bäder in die Saison. Es ist aber gut möglich, dass sich die Eröffnung wegen des guten Wetters vorverschiebt. Das wird kurzfristig entschieden“, erklärt Martin Kotinsky, Sprecher der Wiener Bäder.

„Der kalte Winter und der Frost im Februar und März haben Spuren hinterlassen“, so Kotinsky. Derzeit werde auf Hochtouren gearbeitet. „Fliesen werden ausgebessert und auch mit der Reinigung kommen wir aufgrund des trockenen Aprils gut voran“, so der Sprecher.

Preiserhöhung
Neu sind in diesem Jahr die Tarife, denn die Wiener Bäder erhöhen die Preise für Eintrittskarten. Bäderchef Hubert Teubenbacher argumentierte die Preiserhöhungen mit der Anpassung an die Inflation sowie mit der Erhöhung des Umsatzsteuersatzes für Bäderbetriebe von zehn auf 13 Prozent.

Wieder eingeführt wird in dieser Saison die beliebte 16-Uhr-Karte. Diese wird 3,50 Euro kosten (siehe Kasten).

erstellt am 18. April 2018, 07:26

Postings 0 Kommentare ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr zum Thema

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.